Nominiert zum Orbanism-Award: Glückwunsch!!! An uns alle!

Liebe Leute, das hat mich ziemlich sprachlos gemacht…. Wir alle sind mit der von Uschi Ronnenberg und mir ins Leben gerufenen Plattform www.blogs50plus.de für DEN Online-Award der Frankfurter Buchmesse nominiert!

blogs50plus, Medienpräsenz ü50, Internet 50plus, Blogger 50plus, Blogs 50plus

Wahnsinn!

Ich freue mich tierisch. Und staune. Denn auf der Buchmesse nahm das Unruhewerk dereinst seinen Anfang….  Ich wusste schon: „Älterwerden und Sichtbarbleiben“, das ist MEIN Thema. Und: Ich will (wieder) was mit Büchern machen. Da schließen sich gleich schon zwei Kreise. Mindestens. Erstens ist der Initiator des Orbanismspace und gleichnamigen Awards (früher mal „Virenschleuderpreis“) Leander Wattig, der Mann mit dem schon lang geflügelten „Ich mach was mit Büchern“.

Buchmesse 2015

Und zweitens bin ich 2015 auf der Buchmesse rumgelaufen, die Journalistin in mir hatte einen kleinen Fragekatalog im Hinterkopf, die Neu-Bloggerin war ein bisschen aufgeregt, die 50plus-Frau Maria wollte wissen: „Wie ist das eigentlich in Verlagen so mit dem Älterwerden?“ Dabei hatte ich wirklich lustige, spannende Begegnungen. Zum Beispiel traf ich – im Orbanism Space! – gleich schon auf einen Kerl im Klimakterium: Holger Reichard hatte zusammen mit Karsten Weyershausen ein gleichnamiges Buch geschrieben. Es war purer Zufall, er saß grad so nett neben mir. Und… naja, damals waren die beiden Autoren grad mal 40plus. Das Buch bei amazon hier, mein Beitrag von der Buchmesse 2015 hier. Es folgten weitere Beiträge, es war lustig. Und irgendwie ahnte ich schon damals: Doch, das Thema Älterwerden hat es ganz schön in sich!

Und dann kam Uschi

In manchen Mails nennt sie sich die „Technik-Tussi“… Doch das täuscht gewaltig. Denn Uschi Ronnenberg ist so viel mehr! Liebe Uschi, ohne dich wäre das alles nie und nimmer möglich geworden! Ich bin immer die mit den (viel zu) vielen Ideen. Und du setzt um. Du kannst alles, was ich nicht kann: Grafik und Webseitenerstellung zum Beispiel. Und kurze Texte schreiben. Einmal hat sie gesagt: „Maria und ich, wir sind das Ying und Yang des Internet.“ Stimmt. Uschi ist die, die es short & simple mag – und kann. Ich die, die nie ein Ende findet. Aber genau damit fing alles an: Ich hatte begonnen, wie wild im Netz nach Blogs von Menschen 50plus zu suchen, eine lange, lange Liste mühevoll erstellt (Screenshot, eigne Beurteilung/Empfehlung dazu), das Ganze als normalen Blogbeitrag – mit der Drohung, es wieder und wieder überarbeiten zu müssen… Habe ich anfangs auch getan. Denn „Blogs 50plus“ sind nicht anders als die von Menschen 20minus – oder so: Sie leben, atmen. Und ändern sich ständig. Diese Liste gibt es heut nicht mehr. Denn dann kam Uschi und erzählte mir von ihren Aachener Blogs… „Wollen wir so was Ähnliches nicht auch mal für die Blogs50plus machen?“ O ja, ich will! Ich hab dann begonnen, Redaktionen anzuschreiben, hier im Unruhewerk und auf Facebook immer wieder Öffentlichkeitsarbeit zu machen – und die Serie der Porträts „Impressionen. Die Menschen hinter den Blogs50plus“ gestartet. Wird fortgesetzt, denn wir sind sooo viele!

Und jetzt sind wir nominiert. Wir alle!

Ganz ehrlich: Manchmal denke ich: „Hilfe, was haben wir da bloß angefangen!!!“ Denn ich kann euch schon lange gar nicht mehr alle im Auge behalten. Wie gern würde ich tatsächlich ALLES lesen, was ihr schreibt, ansehen, was ihr fotografiert, die podcasts hören, die Youtube- und anderen Filme angucken!!! (An alle unter 50: Ja, Menschen mit 50plus können und tun so was! Und manche davon sind sogar schon 70 oder älter…) Aber das ist schlicht unmöglich. Und ich glaube, das gehört tatsächlich auch zu dem, was uns alle auszeichnet: Wir geben keine Ruhe, lehnen uns nicht zurück, sondern haben schon lang das Netz erobert, lernen ständig weiter Neues dazu, haben uns unsere Nischen gesucht, halten weder mit Meinung noch Fragen hinterm Berg….

Und darum bin ich stolz: Auf uns, auf unsere Community, auf die Leidenschaft, die dahinter steckt (denn kommerziell ist das alles eher selten… Es geht um die Sache, „die Sache“ jedes einzelnen Blogs – und das allein ist schon ein schier unendlich vielfältiges Panoptikum….)

DANKE, Uschi! DANK an euch alle!

Ich freue mich grad einfach tierisch! Ach ja: Und wer möchte, dass aus der Nominierung tatsächlich eine Preisträgerschaft der Menschenvernetzer wird: Ihr könnt natürlich auch alle abstimmen! Hier gehts lang.

16 Kommentare


  1. Liebe Maria, liebe Uschi,
    ich gratuliere euch von Herzen! Diese Nominierung ist eine großartige Würdigung, die ihr euch verdient habt. Danke, dass ihr uns lebenserfahrenen BloggerInnen ein gemeinsames Dach gebt. So unterschiedlich wir sind – wir wollen sichtbar sein, uns einbringen und mit Freude unsere Potenziale verwirklichen und unsere Träume leben. Mit Blogs50plus tretet ihr den vielen behäbigen Altersklischees genüsslich auf die Füße :-). Gern auf FB, Twitter und Xing geteilt. Viel Erfolg! Ich drücke euch
    Christine

    Antworten

    1. Liebe Christine,
      o ja, ich hab es sehr wohl gesehen: Du warst sehr aktiv! Herzlichen Dank dafür – und überhaupt….

      die allerbesten Grüße
      Maria

      Antworten

  2. Ich freue mich auch. Hab’s schon bei Facebook geteilt und werde noch den Link zum Abstimmen drauf setzen.

    Mir geht es auch so: Wollte längst mal ALLE Blogs angeklickt haben und Kontakt aufnehmen . Ich nehme an Du wirst die Buchmesse besuchen und hast schon neue Fragen für eine kleine Umfrage überlegt?

    Lese gerne von Dir. Herzlich. Petra

    Antworten

    1. Liebe Petra,
      danke dir!!! Und du wirst lachen: Ja, mir geistern seit gestern Nacht sogar ziemlich viele Fragen für die Buchmesse durch den Kopf…. Und nicht wenig davon will ich noch vorher erledigen…. Aber selbst das kann meine Freude über so eine Nominierung nicht mehr trüben 😉
      Herzliche Grüße
      Maria

      Antworten

  3. Mei, ich bin so berührt. DANKE von Herzen, Maria und Uschi. Gestern als ich das las, da kam etwas Wasser aus meinen Augen. Älter werden und sichtbar(er) sein/werden/bleiben – so ein großes Thema und ich darf bei diesem „Großen“, das Ihr leistet, ein Rädchen sein, ein Schräubchen. Das freut mich so sehr, weil da ich mich sogar mit meinem Blog(chen) wichtig fühle und meinen Beitrag leiste.
    Ich bin so dankbar, für Frauen wie Euch, die für uns BloggerInnen, eine Plattform bieten, aus der Schublade des Älter werdens zu schauen, hüpfen, laufen oder was auch immer (Stell mir das gerade so bildlich vor 🙂 ). Die Schublade habt Ihr geöffnet. Ihr zwei habt mit Wissen, Weisheit und Herz etwas geschaffen, das Früchte trägt und hoffentlich auch Ernte für Euch. DANKEEEEE
    PS: Ich bin grad so dankbar für das Bild von Dir Maria, wo Du in die Tastatur beisst. 😀

    Antworten

    1. Och Michaela, jetzt treibst du mir fast ein Freudentränchen in die Augen!!
      So liebe Worte! Da kann ich einfach nur DANKE sagen!
      Ganz herzliche Grüße
      Maria

      Antworten

  4. Liebe Maria, liebe Uschi,

    zwei Netzwerkerinnen, wie ich sie mir besser nicht vorstellen kann.

    Du liebe Maria, hast es so schön gesagt, dieser Wunsch, all jenen wunderbaren, inspirierenden Menschen zu folgen, die ihr auf diesem sehr nischigen (oder auch in die Breite orientierten Blog?!) versammelt habt. Das klappt zwar nicht. Oder nicht immer. Aber every now and then lese ich etwas von dir. Und jedesmal denke ich „Ja, das ist die Frau, die etwas will und es sich holt. Die Frau, die vernetzt. Die Frau, die nicht leise wird.“

    Danke, dass es dich gibt.

    Und natürlich habe ich auch gevotet.

    Sei umarmt

    Claudia

    Antworten

  5. Wow, herzlichen Glückwunsch,

    das habt ihr euch wirklich verdient! Das Projekt ist inzwischen so große geworden. Und ich möchte euch dafür danken, dass ich auch ein Teil davon sein darf.

    Herzliche Grüße
    Barbara
    p.s. natürlich hab ich gevoted!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.