Liebster Award50plus: Kreativität, Utopie und „extravagante Dinge“… auch mit 50plus ist alles möglich!

Und schon wieder kommen 11 ganz tolle Antworten auf meine Fragen… Womit ich nie gerechnet hätte: Martina Fuchs hat es geschafft, auf all meine Fragen nicht nur mit Worten, sondern sogar je einem Bild zu antworten. Da fühle ich mich regelrecht beschenkt – ganz herzlichen Dank!

Liebster Award 50plus
Liebster Award50plus

Eigentlich ja kein Wunder, schließlich steht Martina für  die „Initiative für künstlerische Lebensgestaltung„. Selbst 53, kümmert sich die Kunsttherapeutin um die künstlerische Begleitung von Kindern und/oder Menschen im Alter, unter anderem auch mit Demenz. Ihr Ansatz dabei, die Ziele und Chancen von Kunsttherapie, praktische Beispiele – all das ist Thema ihres Blogs.

Eine andre Welt ist möglich!

Nun hatte ich meine 11 Nominierten ja durchaus von Anfang an auch nach dem Aspekt der größtmöglichen Vielfalt im Rahmen der 50plus-Blogaktivitäten ausgesucht… aber Martina deckt allein schon ein weites Spektrum ab: Als Interessen benennt sie „Malen, Basteln, Bauen, (Um) gestalten, Nähen, Gärtnern, Lesen, Kochen, Spielen, gemeinsam mit Anderen Ideen spinnen und alternative soziale Netzwerke weben.“  Vor allem in den letzten zwei Punkten  klingt etwas an, das sich in ihren Antworten auf meine Fragen noch konkreter zeigt: Im Heranwachsen gab es durchaus auch utopische Lebensentwürfe, die sie heute gelassener sieht, aber nie verleugnet. Generell gilt ihr das Attac-Motto „Eine andre Welt ist möglich“ noch immer als Richtungs-Vorgabe, „sinnentleerte“ Arbeit kam für sie nie in Frage. Trotzdem ändert sich manches im Älterwerden: „Ich denke heute gern und gründlich nach, hege und pflege manche Gedanken und Ideen und freue mich an ihrem Gedeihen. Früher war ich unbedachter, ungestümer. Also, das Älterwerden fühlt sich gut an, unbedingt! Außerdem ist es äußerst befreiend, sich souverän, konsequent und gelassen abgrenzen zu können.“

„Extravagante Dinge“? Ja bitte!

Kurz: Martinas Kreativität macht Lust und Mut, sich – gerade im Prozess des Älterswerdens – auf kreative Spurensuche mit und bei sich selbst zu begeben…. Gefreut habe ich mich auch über ihre Antwort auf meine Frage nach der Beziehung zu den Dingen in ihrem Kleiderschrank: „Extravagante Dinge haben wieder hohe Priorität bekommen“. Das geht mir – und ich glaube, auch einigen anderen – nämlich ganz genauso…

Liebe Martina, herzlichen Dank für die vielen kreativen Facetten! Alle Antworten auf meine Fragen hier.

Und wer die Chronik der laufenden Ereignisse rund um das Bloggerleben 50plus nachlesen möchte, guckt am besten hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.