Impressionen Blogs50plus. Heute: Blingbling over50 von Sabine Gimm

Sabine Gimm ist einer meiner ersten und treuesten Fans – dafür an dieser Stelle noch mal ganz herzlichen Dank! Natürlich ist auch die Kielerin „ü50 Bloggerin“ außerdem „bekennende Goldschnitte und Kurzhaarträgerin“, in ihrem Blog blingblingover50 aber „geht es nicht nur um Mode und Bling Bling. Ich erzähle Geschichten aus meinem Leben, berichte über Kosmetik und schreibe über alles, was Frauen sonst so interessiert.“ Ach ja, und selbstverständlich ist auch sie auf der Plattform www.blogs50plus.de vertreten –  dort können sich noch immer kostenlos all jene eintragen, die älter als 50 sind, einen Blog betreiben – und die Sache mit dem Älterwerden wenigstens ab und zu mal thematisieren.

impressionen blogs50plus, Sabine Gimm, blogs50plus, Bloggerinnen50plus, bestager

Sabine Gimm in Royalblau. Foto: Sabine Gimm

 

Liebe Sabine, seit wann bloggst du eigentlich schon?
Seit August 2010 – also sechs Jahre.

„Frauen im besten Alter…“

Gab es eine „Initialzündung“ zum Start deines Blogs? 
Ganz ehrlich? Anfangs konnte ich nichts damit anfangen. Blog? What’s that? Meine Schwester bloggte bereits mehrere Jahre und war ganz begeistert von der Resonanz. Sie betrieb einen gut gehenden Strickblog. Um auf dem Laufenden zu bleiben, was sie so treibt, gründete ich meinen ersten Blog. Das war aber noch nicht der, den ich heute betreibe. Der Funke für den „richtigen Blog“ sprang erst im Mai 2013 über, als mir klar wurde, über WAS ich eigentlich bloggen will.

Für wen vor allem schreibst du? Wer ist deine wichtigste Zielgruppe?
Ich schreibe für Frauen im besten Alter. Das ist auch meine Zielgruppe.

Haben sich Themen und Zielgruppen im Lauf der Zeit verändert?
Ja, auf jeden Fall. In meinem ersten Blog hatte ich überhaupt kein System. Anfangs war das ein Kraut- und Rüben-Blog, teilweise ziemlich belanglos. Im Laufe der Zeit entwickelte sich der Blog – und die Themen wurden klarer. Daher machte ich einen Schnitt. Ein neuer Blog musste her. Seitdem sind die Themen ziemlich konstant. Mode, Lifestyle, Beauty und eine Prise Privates.

„Der einzige Antrieb kommt von mir selbst“

Was war dein schönstes Blog-Erlebnis?
Kann ich gar nicht sagen. Besonders schön finde ich es, wenn aus virtuellen Begegnungen echte werden. Menschen kennenzulernen, die man vorher nur auf dem Blog besucht hat. Das ist schon eine tolle Erfahrung. Ich finde es auch schön, wenn ich zu Events eingeladen werde, über die ich anschließend berichten kann.

Gab oder gibt es Momente, in denen du denkst, „och nö! Bloggen ist eine ganz blöde Idee – hätte ich das bloß nie angefangen!“? 
Die Momente gab es, als ich noch nicht wusste, wo die Reise hingeht mit meinem Blog. Mittlerweile sehe ich es etwas entspannter. Ich MUSS ja nicht. Keiner zwingt mich dazu. Der einzige Antrieb kommt von mir selbst.

„Die Technik entwickelte sich zu einer großen Leidenschaft“

Wie sieht es aus mit der Technik: Hattest – oder hast du – technische Schwierigkeiten? Wie löst du die? 
Anfangs stand ich davor wie ein Ochs vorm Berg. Die Technik war für mich schnell eine Herausforderung, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einer großen Leidenschaft. Im Contentmanagementsystem „Blogger“ ist die gesamte Struktur auf HTML aufgebaut. Damit habe ich begonnen, mich nächtelang damit beschäftigt und so ein individuelles Design „gebaut“. WordPress ist eine ganz andere Nummer. Meinen Blog habe ich im letzten Jahr zu WordPress umgezogen. Seitdem bin ich extrem vorsichtig mit Veränderungen im Editor. Dadurch habe ich schon einmal den gesamten Blog lahmgelegt.

Glaubst du, dein Blog ist irgendwie anders als der von etwa 20 Jahre jüngeren Menschen? Wenn ja: In welcher Hinsicht?
Klar. Frauen in meinem Alter sind schon in den Wechseljahren und sehen Dinge mit ganz anderen Augen. Daher sind die Themen andere.

„Mein Blog ist mein Hobby, an dem mein Herzblut hängt“

Was ist mit dem Zeitfaktor? Wie viel Zeit pro Woche wendest du für deinen Blog auf? Wünschst du dir, es wäre mehr? Oder weniger? Hast du für das Bloggen andere Aktivitäten zeitlich „runtergefahren“?
Die Zeit rennt mir davon. Ich investiere viel Zeit in meinen Blog. Die Stunden kann ich eigentlich gar nicht zählen. Es geht ja nicht nur darum, den Blog mit Beiträgen zu befüllen. Der Kontakt zu anderen Bloggern, meine Blogrunden, Kommentare und Social Media nehmen ebenfalls Zeit in Anspruch.
Manchmal wünschte ich mir mehr Zeit, aber das klappt nicht immer. Schließlich bin ich „nebenbei“ berufstätig.

Wie hältst du es mit Werbung in deinem Blog? 
Ich finde Werbung okay, solange es nicht übertrieben wird und gesetzliche Vorschriften für die Kennzeichnung von Werbung eingehalten werden. Da ich Kooperationen annehme, ist das für mich selbstverständlich. Denn ich möchte transparent für meine Leser sein. Werbung muss deutlich erkennbar sein. So hat jeder die Möglichkeit zu entscheiden, ob er das lesen will oder nicht.

Was für Blog-Pläne hast du für die Zukunft?
Pläne habe ich nicht. Sagen wir mal so: Ich lasse es fließen und auf mich zukommen. Wenn ich mehr Zeit hätte, wäre ich viel mehr „in Sachen Blog“ unterwegs und würde noch mehr Events besuchen, um darüber zu berichten. Ich bin aber Realist. Mit meinem Bürojob verdiene ich gutes Geld. Mein Blog ist mein Hobby, an dem mein Herzblut hängt.

8 Kommentare


  1. Sabine’s Blog war einer der ersten, den ich regelmäßig besucht habe und den ich noch immer gerne besuche. Ich mag Ihr Mischung aus Mode, Persönlichem und Nachdenklichem. Danke für dieses tolle Interwiew!
    LG Sabine

    Antworten

  2. Ich lese Sabines Blog auch schon ewig und mag ihre Outfits genauso wie den Austausch mit ihr.

    Für mich ist Bloggen wie bei Sabine auch nur ein Hobby und ich glaube, solche Blogs sind die authentischsten.

    Viele Grüße,
    Moppi

    Antworten

    1. Ja, Sabine ist toll – hätte ich die Wahl zwischen allen 50plus-Blogs. Es ist fast schon schrecklich: Sooo viel tolle 50plus Blogs!!! Darum stelle ich sie und ihre Macher/innen ja hier auch einzeln vor…
      Herzlichen Dank für den Kommentar, liebe Moppi,
      viele Grüße
      Maria

      Antworten

  3. Welch eine Bereicherung in der Blogger-Landschaft Ü50! Ich freue mich echt, daß da jemand ist, der den gleichen Weg wie ich geht. In allen Punkten kann ich mich Sabine nur anschließen!
    „Der einzige Antrieb kommt von mir selbst!“ Ja! Sabine. So ist es! Und es macht Spaß für 50 Plus zu bloggen!

    Danke auch an das „Unruhewerk“. Ein tolles Podium für 50Plus!

    Ich wünsche allen mit diesem Thema ganz viel Erfolg und Sabine: erhalte Dir Deine Leidenschat!

    Liebe Grüße
    Simone von http://best-ager-lounge.com/

    Antworten

  4. Wie schön. Bei Sabine lese ich schon lange und schätze den Austausch mit ihr sehr.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten

    1. Liebe Andrea,
      ja: mit Sabine kann man sich wunderbar austauschen! Hab ich auch schon oft erlebt.
      Herzliche Grüße
      Maria

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.