Zweites Bloggertreffen 50plus in Köln: vergnüglich!

„Ich bin die aus Freiburg“, sagte sie, als sie zur Tür reinkam. Was an sich schon bemerkenswert ist, denn Freiburg liegt etwa genauso weit von Köln weg wie die Heimatorte anderer, etwa Kiel oder das bayerische Landsberg. Noch bemerkenswerter ist ihr Faible für eine sehr exotische Sprache… Doch davon gleich mehr.

Es war das zweite Treffen der mittlerweile über 200 Mitglieder der Plattform www.blogs50plus.de Und: Ja, wir waren nur Ladies, keine jünger als 50. Dass es nur Frauen waren, war keine Absicht – und muss auch nicht so bleiben….

In jedem Fall hatten wir ein Menge Spaß in der urkölschen Wirtschaft „Marienbild“. Leider waren ein paar weniger da als geplant, doch was solls? Wer da war, konnte sich umso besser unterhalten (nur, für nächstes Mal: Rechtzeitig absagen wäre nett! Der Köbes – also der Mann, der das Kölsch und anderes bringt -, „drohte“ mehrfach damit, noch andre Leute an unsren tollen, langen Holztisch zu platzieren, denn wir hatten mehr Plätze reserviert als Menschen da waren. Nicht so gut….)


Foto: Uschi Ronnenberg

An diesem Abend  sahen sich viele Bloggerinen zum ersten Mal „live“ – und wir waren uns einig: Ein Sympathie-Merkmal für Herzensblogs ist es, wenn der Mensch im wahren Leben ganz genauso wirkt, aussieht und spricht wie in seinem Blog. Und das war bei allen Anwesenden der Fall. Allein schon darum war der Abend ein echtes Highlight. Ganz herzlichen Dank an alle, die da waren – egal ob aus der Nähe oder „weit angereist“… Es war ganz toll. Und einen speziellen Dank an Anke – die Pralinchen waren so klein und lecker, dass es ein Glück  ist, dass sie auf dem Foto noch „leben“. In echt ist das zwei Tage später schon nicht mehr der Fall….

 

Wir hatten Glück: „Unser Tisch“ blieb auch unser Tisch, der Köbes war gnädig. Und an diesem Tisch sind wir hin- und hergerutscht – es klappte tatsächlich, den ganzen Abend über immer wieder mit anderen Bloggerinnen ins Gespräch zu kommen. Fand ich wunderbar. Es war anregend und relaxt, wir hatten richtig feine Gespräche.

A propos sprechen: „Die aus Freiburg“, das war die Renate. Woher ich das weiß? Weil ihr Blog „em Rénate si Blog bi de Muettersproch-Gesellschaft“ ist. Hä? Es ist alemannisch. Und schon beim Schreiben des Blog-Untertitels habe ich leichte Probleme. Lesen könnte ich die Texte wohl nie. Da würde ich nach zwei Minuten aufgeben. Aber wenn die Frau selbst laut vorliest, über Zeltstangen und Langeweile, sich und ihre (kleine) Welt… das alles mit regloser Miene und todernstem Gesicht – das ist zum Brüllen komisch. Hoffentlich macht sie bald Ernst und liest das alles ganz genauso auch noch mal auf YouTube… Es könnte sein, wir haben da eine echte Kult-Autorin in unsren Reihen. Brauchen wir aber eigentlich gar nicht…

Denn ich finde, Kult sind wir sowieso schon. Hey! Wir sind Blogger/innen über 50 – manche von uns schon locker 20 Jahre drüber! Ob man das nun sieht oder nicht, ob man dauernd darüber redet/schreibt – oder es nur mal eben kurz andeutet: Alles ganz egal!


Foto: Sabine Gimm

Mein Lieblingssatz des Abends war: „Allein mit unsrer Plattform beweisen wir, dass ‚das Internet‘ auch uns gehört!“ O ja. Und wie! Mit ganz viel Humor, Fachwissen und Freude an Mode, Kosmetik, Ausgehtipps und leckeren Rezepten, an Einrichtung, Selbstgemachtem und dem Reisen. An Wohnprojekten, Design, Sprache, Nachdenklichem und „Privatvergnüglichem“. Gern auch mal mit leiser Selbstironie. Und vor allem mit dem untrüglichen Sinn für das, was meiner Ansicht nach ein gutes Netzwerk ausmacht: Neugierde, Aufmerksamkeit, Aufgeschlossenheit. Von all dem habe ich an diesem Abend reichlich erlebt. Und dafür bin ich einfach nur dankbar!

16 Kommentare


  1. Liebe Maria,
    so, nun habe auch ich im Südwesten ausgeschlafen und deinen Beitrag mit all den Kommentaren zum BlogsÜ50-Treffen entdeckt. Vielen Dank für die lobenden Worte.
    Und ja, ich, bzw. wir, also mein Mann und ich sind schon an der Filmproduktion. Nebenbei haben wir allerdings ziemlich zeitfressende Jobs, so dass es halt nur langsam vorangeht.
    Aber Material fürs making-off gibt es schon, also eigentlich nur solches.
    Herzliche Grüße aus dem sonnigen Freiburg
    Beate
    (Rénate)

    Antworten

  2. Liebe Maria,

    vielen Dank für die Organisation dieses interessanten, tollen und sehr bereichernden Abends, der zu meinen Highlights im April zählt. Wie es der Zufall so will durfte ich Renates Gesellschaft auf einem Teil meiner Zugheimfahrt genießen. Auch ich hoffe sie bald auf Youtube alemannisch schwätze zu höre. Daran es zu lesen habe ich mich in ihrem Blog versucht. Das kommt nicht halb so lustig rüber und ist ziemlich schwierig zu verstehen.

    Mich hat es ebenfalls gefreut euch alle zu treffen.

    Liebe Grüße
    Ursula

    Antworten

  3. Hört sich echt nett und sympathisch an und sieht nach einem gelungen Treffen aus!

    Liebe Grüße

    Antworten

  4. Die Fotos sehen so gemütlich und sympathisch aus. Der Blog-Beitrag wirkt genau so.
    Irgendwann werde ich auch in dieser Runde Platz-nehmen und bei einem Treffen dabei sein. Das schaffe ich!
    Alles Liebe Michaela

    Antworten

    1. Liebe Michaela,
      also!!! Wenn jemand weiß, wie das geht, dann ganz sicher du!!!! Wer das Platznehmen so thematisieren kann, der schafft es auch bis zu einem Bloggertreffen… Wärst dann halt vermutlich die mit dem allerweitesten Anreiseweg… Aber wenn es in Köln ist, biete ich mich (und sicher auch andere) auf Wunsch auch als Stadtführerin an…
      Es wird so kommen, da bin ich sicher und freu mich drauf.
      Herzlichen Gruß
      Maria

      Antworten

  5. Das hört sich toll an. Ich möchte alle noch einmal herzlich grüßen und bin sehr traurig, dass ich wegen meiner Gesundheit nicht bei euch sein konnte.
    Liebe Grüße
    Karin

    Antworten

    1. Liebe Karin,
      ja, du wurdest in der Tat vermisst, ganz ausdrücklich!
      Ich wünsche dir weiterhin, dass du schnell wieder gesund wirst!
      Alles Liebe
      Maria

      Antworten

  6. Liebe Maria,

    das Treffen war mein Highlight im April. Es hat mich sehr gefreut, Euch alle zu treffen.

    Und bitte ja: Ich möchte Em Rénate auf YouTube. Das war soooo klasse!

    Liebe Grüße Sabine

    Antworten

    1. Liebe Sabine,
      danke auch dir noch mal ganz ausdrücklich, dass du den langen Weg auf dich „genommen“ hast. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dich endlich auch mal im „echten Leben“ zu treffen!
      Herzlichen Gruß
      Maria

      Antworten

    2. Liebe Maria,

      das geht mir ganz genauso. Beide Anmerkungen von Sabine kann ich nur voll unterschreiben, vor allen Dingen: Em Renate auf Youtube (gibt es dafür vielleicht auch einen allemannischen Ausdruck?). ich wünsche Euch allen eine wunderbare Ü50-Woche.

      LG aus dem Pott von Anke

      Antworten

  7. Liebe Maria, liebe Uschi,

    lieben Dank für eure liebevolle Organisierung des schönen Abends mit power- und liebevollen Frauen 50plus!
    Neugierige, interessierte, inspirierende und bereichernde Begegnung mit ganz unterschiedlichen Themen -> beeindruckt war ich.

    Herzlich
    Soheila

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.