Impressionen Blogs50plus – Stand der Dinge

Manchmal ist die erste Idee ja doch nicht die allerbeste … Als ich damit angefangen habe, all den auf der Plattform www.blogs50plus.de Versammelten meinen kleinen Fragebogen zu schicken, hielt ich es für eine charmante Idee, das Ganze „Impressionen Blogs 50plus“ zu nennen. Wohl wissend, dass in den meisten Fällen die Bezeichnung „Porträt“ einfach zu hoch gegriffen wäre: Viele dieser Bloggerinnen und Blogger und auch deren Blogs sind einfach viel zu  spannend und facettenreich, als dass sich das einfach mit einem simplen Fragebogen erledigen lassen würde … Nein, es stimmt schon: Damit trage ich eher Impressionen zusammen als echte Porträts zu erstellen. Und fast 300 Menschen kostenlos nach allen Regeln der Kunst zu porträtieren – das schaffe ich beim besten Willen nicht! Obwohl es natürlich sehr schön wäre …

Lang, aber nützlich …

So bleibt es denn bei den „Impressionen“. Was mich daran allerdings mittlerweile stört, ist, dass das so eine elend lange Bezeichnung ist. Kann und will ich jetzt aber auch nicht mehr ändern. Denn es ist über meine Schlagworte hier rechts als „tag“ immerhin bestens eingeführt. Unter „Impressionen Blogs50plus“ findet ihr – immer aktuell – alles, was bisher erschienen ist. Kann man auch woanders hin verlinken … Mache ich ziemlich oft.

Was anders wird

Was sich demnächst allerdings doch ändern wird, ist der Fragebogen selbst. Da nehme ich einfach mal mich selbst als Maßstab … An manchen Stellen interessieren mich heute doch ein paar andere Dinge als vor zwei Jahren, als ich diese kleine Serie gestartet habe.

Was bleibt

Und noch ein Wort zur Vollständigkeit … Natürlich ist es Ziel der ganzen Aktion, eines Tages alle Bloggerinnen und Blogger von www.blogs50plus.de auf diese Weise unter einem einzigen Suchbegriff kurz vorstellen zu können. Aber ich weiß jetzt schon: Das wird mir nie gelingen. Bei manchen landet meine Anfrage vermutlich im Spam. Und auch mein Versuch, das alles alphabetisch zu bearbeiten, ist zum Scheitern verurteilt – mit vielen Neuanmeldungen und einigen Löschungen ändert sich das Ganze mindestens wöchentlich … Da verliere ich den Überblick. Aber das Ziel bleibt: Ich möchte gern alle vorstellen. Also: Wenn sich jemand „übergangen“ fühlt, bitte melden! Wäre gar kein Problem. Im Gegenteil: Ich wäre dankbar! Ebenso, wie Uschi und ich uns natürlich über jeden Neuzugang freuen.

blogs50plus, Medienpräsenz ü50, Internet 50plus, Blogger 50plus, Blogs 50plus

Und der Nutzen von alldem?

Das ist die beste Nachricht von allen: Die Plattform nähert sich der magischen Grenze von 300 Mitgliedern. Das ist wundervoll! Also: Nach wie vor können alle Blogger/innen, die 50plus sind und das auch nicht komplett verschweigen wollen, kostenlos dort anmelden. Was ihr davon habt?  Na, zum Beispiel:

  • bessere Vernetzung untereinander – immer wieder gibt es auch Regionaltreffen vor Ort
  • leichtere Auffindbarkeit im Netz,
  • größere Sichtbarkeit für alle,
  • Freude beim Entdecken neuer Blogs,
  • Freude darüber, selbst von anderen leichter gefunden zu werden.

 

Okay, weiter gehts … Die neuen Fragebögen sind per Mail unterwegs.


 

Ich freue mich, wenn ihr diesen Beitrag in die Welt tragt ... danke!

4 Kommentare


  1. liebes Unruhewerk – da denke ich doch – es gibt so viele gute Beiträge je nach Interesse in den Blogs – die auch für andere wichtig sind, die sie gerne lesen möchten, insofern ist es eine gute Idee sich miteinander zu vernetzen um den Austausch am Leben zu erhalten – bin schon selbst “ weit über 50+“ – und interessiere mich weiterhin über viele Themen die auch hier im Blog auftauchen auch wenn ich eher zu deinen heimlichen Lesern gehöre….
    „älter werden und dennoch sichtbar sein und bleiben – mehr als nur eine gute Idee…
    liebe Grüße
    angelface von Wokinisblog.blogspot.de

    Antworten

  2. Liebe Maria,
    ich finde es echt klasse, was Ihr auf die Beine stellt. Fast 300 Blogs, das kann sich doch sehen lassen! Es ist super, dass wir immer mehr werden.

    Danke für das Engagement.

    Liebe Grüße Sabine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.