Für alle Menschen 60plus: Der Goldene Internetpreis

„Goldener Internetpreis“ heißt der Wettbewerb, der auch 2016 für alle Menschen über 60 Jahren wieder startet.  Er prämiert Menschen dieser Altersklasse, die das Internet kompetent nutzen und/oder andere dabei begleiten, erfolgreich in die Onlinewelt einzusteigen. Diesen Wettbewerb gibt es bereits seit 2012 und wer wissen möchte, wer die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger waren, wird hier fündig.

Goldener Internetpreis: Ältere online, Seioren online. Menschen 60Plus im Internet.

Die Kategorien, für die Interessierte sich bewerben können, lauten „Alltag“, „Soziales Engagement“ und „Starthilfe“. Ein Sonderpreis zeichnet Geschichten und Projekte aus, in denen Menschen aus mehreren Generationen erfolgreich zusammenarbeiten.  Insgesamt sind Preisgelder in Höhe von 8.000 Euro ausgeschrieben.  Bis  16. September 2016 können sich Interessierte online bewerben. Hier gehts zur Bewerbung. 

Eingereicht werden können Beiträge als Erfahrungsberichte, Projektbeschreibungen, Videodokumentationen oder Präsentationen. Die Preisverleihung findet am 10. November 2016 in Berlin statt.

Die Schirmherrschaft übernimmt dieses Jahr Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Deutschland sicher im Netz (DsiN), Wege aus der Einsamkeit e.V., Google Deutschland und der Deutschen Telekom organisiert.

Vorbilder schaffen und sichtbar machen

Der Goldene Internetpreis zeichnet Menschen über 60 Jahren aus, die mit dem Internet ihr Leben – oder das Leben anderer – bereichern und erleichtern. Die Geschichten der Nominierten und Gewinner zeigen auf, wie sicheres Internet das Leben verbessern und vereinfachen kann. Das ist das eigentlich Ziel dieses Wettbewerbs: Solche Vorbilder sollen andere ältere Menschen motivieren, die Onlinewelt zu nutzen. Neben den Internetnutzern – Einsteiger oder Profis – werden Menschen ausgezeichnet, die andere dabei begleiten, in der Onlinewelt durchzustarten: sei es durch Trainings oder im privaten Umfeld. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Zusammenarbeit von mehreren Generationen gelegt.

Andere nominieren

Angesprochen sind ausdrücklich nicht nur über Sechzigjährige und Senioren-Organisationen, sondern alle Initiativen oder Einrichtungen, die gemeinsam mit und für Senioren im Internet aktiv sind. Darüber hinaus rufen die Veranstalter Personen jeden Alters auf, online aktive Menschen über 60 Jahren zu nominieren oder Projekte mehrerer Generationen einzureichen: Jede/r kann ganz direkt jemanden vorschlagen, der diesen Preis seiner Ansicht nach verdient hat… Einzelpersonen oder Aktionen, Initiativen, Vereine oder anderes… Hier geht es zur Nominierung für den Goldenen Internetpreis.

 

 

2 Kommentare


  1. Ach Maria beneide ich alle, die sich hier bewerben. Stehe noch so etwas auf dem Kriegsfuß mit der Cyberwelt obwohl ich schon klar komme aber bei Krisen muss ein Telefonat erfolgen. Wäre es schön, wenn ich alles selbst machen könnte. Aber im Nachbarschaftlichen Engagement und in Müllsammeln bin ich ganz passabel – aber das ist ja nicht so prickelnd..

    Antworten

    1. Ach liebe Cecilia, du grandiose Bloggerin, Nachbarschaftshelferin, Muellsammlerin (ja, habs – zumindest teilweise – verfolgt!) jetzt stell dein Licht doch nicht so unter den Scheffel! Du machst das wirklich grandios! Und eigentlich wäre ich neugierig, was passiert, wenn du dich bewirbst….
      Herzlichen Gruß
      Maria

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.