Dingdong! Ende der Blogparade „wieviel Offenheit verträgt/braucht ein Blog?“

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter!

Ihr seid fantastisch!!!! Ihr habt euch viele, profunde, witzige und wichtige Gedanken gemacht. Euch auf mein Thema eingelassen, eigne Vorbehalte preisgegeben, euer Selbst-Bild, eure Wünsche und Ansprüche, das Bild eurer Blogs, dessen Grenzen und Möglichkeiten ausgelotet, beleuchtet, hinterfragt. Es war eine wunderbare Zeit. Jedes Mal war ich wieder überrascht, wenn neue Beiträge kamen. Ihr habt Aspekte zutage gefördert, an die hatte ich (noch) gar nicht gedacht. Eure Texte sind eine absolute Bereicherung – nicht nur für mich. In vielen Kommentaren und/oder direkten Nachrichten an mich wurde betont, wie „spannend“ es war, eure Beiträge zu lesen. Das ist absolut richtig.

DANKE!

DANKE, DANKE, DANKE! Euch allen!

Ja. Und ihr wart so viele! Das macht mich regelrecht stolz! Ein so junges Blog wie meines. Die erste Blogparade, die ich je ins Leben gerufen habe. Und da kommen gleich 29 Beiträge zusammen. Also: Ich finde, das ist ziemlich viel, bedenkt man, wieviele spannende Blogparaden zur Zeit sonst noch überall laufen…. Ja, stolz – und ein klein wenig sprachlos, das bin ich im Moment wirklich. Kann ich mich nur wiederholen: Ihr seid fantastisch!

Es ist noch lange nicht zu Ende

Nein, das ist noch nicht das Ende. Denn eine gute Blogparade braucht einen guten Abschluss. Den schulde ich euch. Und ich freu mich schon sehr darauf. Aber gebt mir bitte noch ein klein wenig Zeit! Dann werde ich versuchen auszuwerten, was ihr alles an Wissen, Erfahrungen, neuen Aspekten, immer wiederkehrenden Blogger-Fragen, -Stolpersteinen, Erkentnissen, eigenen Fragen, Zweifeln und Wünschen zusammen getragen habt. Manchmal wird einem ja auch erst richtig klar, wie vielschichtig solch ein Thema ist, wenn man es neu ordnet… Genau das habe ich vor. Ich werde versuchen, die Haupt-Linien und Argumente eurer Beiträge zu bündeln. Und bin tatsächlich selbst gespannt, wo genau uns das hintragen wird…

Wer jetzt schon mal gucken möchte, was da alles zusammen gekommen ist, dem empfehle ich meine Kurz-Zusammenfassungen, die ich die ganze Zeit über kontinuierlich fortgeschrieben habe. Doch es ist etwas anderes, wenn man quasi Protokoll führt – was ich dort getan habe – oder sich die Zeit nimmt, einzelne thematische Aspekte noch mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Genau das werde ich tun. Sehr bald schon, versprochen!

Doch bis dahin: Ein erster Blick ins „Protokoll“ der Beiträge in der Reihenfolge, in der sie eingingen, ist auch schon spannend genug – das findet ihr hier. Viel Spaß dabei! Und an alle, die mitgemacht haben: Ein letztes, sehr herzliches Dankeschön!

4 Kommentare


  1. Hey Maria,

    auch von mir ein Dank an dich und an alle Mitblogger, da ist ja ein krass breites Spektrum zusammengekommen.

    Wie erfolgreich wird dann erst deine nächste Blogparade werden 😉

    Lieben Gruß, Yasemin aka weltenbewegerin.

    Antworten

  2. Ui! Da hast du ja noch eine ganze Menge an Arbeit vor dir! Stress dich nicht! Bloggen soll Spaß machen! Ich freue mich auch, wenn du es erst zu Weihnachten schaffst! 😉

    Antworten

    1. Dank dir für die freundliche „Aufschub-Gewährung“… Aber bis Weihnachten hab ich vermutlich schon wieder ganz andre Themen im Kopf… Ein bisschen schneller wirds schon gehen. Und: ehrlich, ich freu mich drauf!!!!
      Herzlichen Gruß
      Maria

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.