Liebster Award: Das Alte und das Neue. Meine Nominierungen

Maria Fahnemann von Fahnemann Kommunikation und Coaching hat mich ja in ihrem Blog „Aufbruchscoaching“ zu ihrem „Liebsten Award“ nominiert – und mir spannende Fragen gestellt (meine Antworten hier). Und jetzt bin ich mal wieder an der Reihe: Ich darf elf Menschen nominieren, um ihnen meine Fragen zu stellen. Ich mache so etwas ja gern, weil ich damit eine nette Steilvorlage habe, um mir ein Thema auszudenken, auf das ich mich fokussieren will und um bei euch ein bisschen „in die Tiefe zu bohren“…

Maria Fahnemann, http://www.fahnemann.de/
Maria Fahnemann, http://www.fahnemann.de/

Wer mag noch? Zusammenfassung gibts später auch

Ich werde es auch diesmal so machen, dass ich eure Antworten später in einem eigenen Beitrag zusammenfasse. Denn die Fragen stelle ich ja nicht aus Langeweile, sondern weil mich bestimmte Aspekte wirklich brennend interessieren – eben all die Fragen, die ich euch unten stelle. Ich habe zwar alle Nominierten „vorgewarnt“ – aber wer nicht mitmachen mag oder keine Zeit dazu hat: Das ist nicht schlimm! Nur wäre es dann nett, wenn ihr mir Bescheid gebt. Umgekehrt: Wen ich nicht nominiert habe, wem es aber „in den Fingern juckt“, zu diesen Fragen was zu sagen: Ich habe kein Problem damit, wenn ihr euch auch noch beteiligt. In etwa einem Monat – also Mitte Oktober – gibt es dann die versprochene Zusammenfassung.

Die restlichen Regeln kennt ihr: Antworten in eurem eigenen Blog, auf das Unruhewerk verlinken, selbst mindestens zwei, höchstens elf Menschen , das wars: Ich danke euch allen schon jetzt!

Meine Fragen: Das Alte und das Neue

  1. Wenn ihr ein Buch – das euch wirklich interessiert – gleichzeitig in Papierform und als E-Book vorliegen habt: Welche Ausgabe lest ihr? Und warum? Hängt es vom Genre ab?
  2. Welche Dinge technischer Art, die in den letzten 20 Jahren neu in euer Leben getreten sind, wollt ihr nie mehr missen?
  3. Welche Dinge, die es in eurer Jugend gab, aber heute nicht mehr, wünscht ihr euch dringend zurück? (Müssen keine „technischen“, sollten aber reale Dinge sein…)
  4. Wie ist das mit der Kommunikation zwischen jüngeren und älteren Menschen – wo funktioniert sie in eurem Leben, wo weniger gut? Was hat sich verändert – und wie?
  5. Der Buchmarkt kennt Kinder- und Jugend-, Frauen- und Unterhaltungsliteratur. Und noch viele andre Sparten. „Seniorenliteratur“ kommt allerdings nirgends vor. Ein Versäumnis? Oder eine ganz blöde Idee?
  6. Als Jugendliche bin ich leidenschaftlich gern auf Friedhöfen spazieren gegangen. Heute gar nicht mehr. Was mich damals fasziniert hat, hat heute keine Spur der damaligen (ziemlich romantisch angehauchten) Gefühle mehr… Habt ihr auch solche Erfahrungen, die  sich komplett verändert/in ihr Gegenteil verwandelt haben?
  7. „Alte Besen kehren gut“… Auf welche Bereiche eures Lebens trifft das zu? Oder seid ihr eher der Ansicht, dass man sich alle paar Jahre komplett ändert – und dann jeweils „neue Besen“ dafür, sprich: einen neuen Blick auf die Dinge und sich selbst braucht?
  8. Gibt es ein Thema, für das ihr euch ungebrochen euer ganzes Leben lang interessiert? Wenn ja, würde ich gern wissen, welches Thema das ist. Und warum? Wenn nicht, könnt ihr einfach zur nächsten Frage hopsen…
  9. Gibt es so etwas wie „alte“ und „neue“ Arbeitswelten? Wenn ja: Woran macht ihr das fest? Was sind die wichtigsten Parameter dafür?
  10. Habt ihr mit „50plus“ noch Dinge ganz neu entdeckt, bzw. gelernt? Welche sind das? Und „stürzt“ ihr euch dann mit dem gleichen Eifer wie vielleicht mit 20 darauf – oder geht ihr heute anders damit um als ihr das früher getan hättet?
  11. Wie seht es aus mit Traum-Urlaubszielen? Greift ihr da auf Alt-Bewährtes zurück („da weiß man, was man hat!“) oder denkt eher: „Die Zeit wird langsam knapp – ich will  noch so viel Neues entdecken!“ Und wie verhaltet ihr euch diesen Gedanken gegenüber?

Trara und Tusch: Meine Nominierten zum „Liebsten Award“

Sabine Georgi von „Tapetenwechsel Leben“: http://www.tapetenwechsel-leben.de

Peter Hakenjos: http://www.peterhakenjos.de/

Gerda Katzakou: https://gerdakazakou.com

Die Kunst des Alterns, Claudia Klinger: http://www.kunst-des-alterns.de/

Frau Kreis: http://www.quadratimkreis.com/wer-ist-frau-kreis/

Soheila Mojtabaei, die Spezialistin für ein starkes Selbst: http://soheila-mojtabaei.de/

Claudia Münster: http://claudiamuenster.de/

Dr. Radomsky, Coaching und Training: http://alcudina.de/

Coaching 50plus, Wolfgang Schiele: http://www.coachingfiftyplus.de/

Birgit Wilde, „Leben mit allen Sinnen“: https://lebenmitallensinnen.me/

 

12 Kommentare


    1. Liebe Christine,

      ich sehe das jetzt einfach als unerwartetes Geschenk – und danke dir ganz herzlich!

      Besonders freue ich mich darüber, dass du so ausführlich auf die Frage nach der „alten und neuen Arbeitswelt“ eingehst.. Ich denke nämlich auch, dass es dazu noch sehr viel zu sagen gibt…. Und dass dies außerdem ein Thema ist, zu dem grad „ältere Menschen“ noch eine ganze Menge zu sagen haben….

      Und deine ganzen Reisepläne klingen faszinierend! Ich wünsche dir ganz viele NEUE Entdeckungen dabei…

      Herzlichen Gruß
      Maria

      Antworten

  1. Liebe Maria,

    die besten Erkenntnisse sind immer genau da, wo man sie nicht vermutet. Sie überfallen dich sozusagen hinterrücks. So ist es mir mit deiner Nominierung gegangen. Was dabei rausgekommen ist und die Antworten auf deine sehr tricky Fragen, sind heute online gegangen.

    http://claudiamuenster.de/dein-ego-der-hinterhaeltige-verraeter/

    Abschließend danke ich dir dafür, dass du mich nominiert hast. Ich bin wirklich stolz und glücklich. Und ich danke dem Netz dafür, dass ich dich kennengelernt habe.

    Liebe Grüße

    Claudia

    Antworten

    1. Liebe Claudia,
      grandios! Ganz herzlichen Dank! Und an alle: Lesen! Bald mehr dazu hier….
      Und den Dank an DAS NETZ gebe ich 1:1 zurück. Wobei wir natürlich beide wissen, dass es wirklich und immer nur um die Menschen geht….
      Ganz herzlichen Gruß
      Maria

      Antworten

  2. Liebe Maria,

    ich habe noch keine Ahnung, was ich antworten soll. Aber natürlich bin ich dabei. Spannende Fragen von einer tollen, klugen und liebenswürdigen Frau.

    Danke dir von Herzen für die Nominierung.

    Liebe Grüße

    Claudia

    Antworten

    1. Liebe Claudia,
      ja…sonst wärs ja langweilig 😉 Lass dir Zeit – ich bleibe gespannt!
      Hab einen schönen Tag,
      herzlichen Gruß
      Maria

      Antworten

    1. Danke, liebe Claudia – bist die Erste. Ich warte noch ein wenig, dann mache ich einen eigenen Beitrag draus, der alles zusammenfasst.
      Ich freu mich, dass wir wieder ein gemeinsames „Drähtchen“ haben…
      Herzlichen Gruß
      Maria

      Antworten

  3. Liebe Maria,

    vielen Dank für die Nominierung und Deine inspirierenden Fragen.
    Ich werde sie in den nächsten Tagen beantworten.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.