LiebsterAward50plus: Rechtschreibung ist bei ü50-Bloggern „ganz eindeutig besser“….

Es geht weiter: So nach und nach – wie sie eben eintrudeln – stelle ich die Antworten auf meine 11 Fragen zum LiebstenAward50plus vor. Und mit ihnen die Menschen hinter den nominierten Blogs.

Liebster Award 50plus
Liebster Award 50plus

Uschi Ronnenberg kenne ich schon so lang, wie ich im Internet unterwegs bin – und mich für das Bloggerleben interessiere. Tatsächlich hatte ich anfangs keine Ahnung, dass sie zu den 50plus-Bloggern gehört. Sie fiel mir auf, weil sie so umtriebig ist, auf ganz vielen Kanälen unterwegs – die perfekte Netzwerkerin, immer freundlich. Und was Grafik und Layout angeht: ebenfalls perfekt. Kein Wunder, ist sie doch Design- und Texthandwerkerin. Sie ist ein Mensch, der gerne teilt. Und gern erzählt. Sagt sie selbst. Umso mehr hab ich mich gefreut, dass sie meine Einladung zum „LiebstenAward 50plus“ angenommen hat. Und bei ihrer Umtriebigkeit wundert es mich auch gar nicht, dass sie die erste ist, die meine 11 Fragen beantwortet hat.

Voilà: Wer die Betreiberin des Blogs „ich tu was ich kann“ besser kennenlernen möchte, sollte ihre Antworten auf meine Fragen lesen – danke, Uschi!

Nur ein kleiner Auszug

Macht es einen Unterschied, ob man mit 20 oder mit 50 das erste Blog startet? Wenn ja: Welchen? Was sind deine Erfahrungen?

Ich weiß das insofern nicht, als ich ja nur in meinem Alter, mit 49, meinen Blog gestartet habe. Aber ich denke, die Interessen sind andere. Und die Rechtschreibung ist bei der älteren Generation ganz eindeutig besser.

Weiterlesen….

Alle Fragen und Antworten von Uschi findet ihr hier.

Mehr zum Thema „Liebster Award50plus“ – und welche Kreise das Bloggerleben 50plus zieht, steht  hier.

4 Kommentare


  1. Übrigens: Ronnenberg, wie der Ort bei Hannover, NICHT Rönneberg. Aber ich bin Kummer gewohnt, was meinen Nachnamen angeht… 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.