In eigener Sache: Impressionen der Blogs50plus

In eigener Sache: Impressionen der Blogs50plus

Ich bin ja jedes Mal wieder erstaunt darüber, welche Vielfalt an Themen, Haltungen, Sichtweisen in Text, Bild und Bloggestaltung auf unserer Plattform Blogs50plus zusammengekommen ist! Das macht mich regelrecht glücklich, zeigt es doch, dass die meiner Ansicht nach wichtigste Botschaft  des „Älterwerdens und Sichtbarbleibens“ ist: „Wir sind viele, wir sind individuell, wir sind keine (Alters-)Kohorte, die sich so einfach über einen Kamm scheren lässt. Und wir wissen es. Wir machen das öffentlich.“

Blogger50plus: Wir sind viele, wir sind individuell!

Genau das steckt auch im Motto meines Unruhewerks. „Älter werden und sichtbar bleiben“ bedeutet für mich exakt das: Jeder und jede von uns hat durch das Bloggen die Chance, sich ganz individuell zu positionieren. Genau diese Chance nutzen wir – und das finde ich fantastisch! Wir, das sind im Moment übrigens nicht weniger als 326 Bloggerinnen und Blogger.

Darum habe ich mir vorgenommen, euch alle in einem kleinen Interview kurz vorzustellen, „Impressionen Blogs50plus“ habe ich das genannt. Und da ist schon einiges zusammengekommen – danke noch einmal an all jene, die meinen kleinen Fragebogen beantwortet haben!

Impressionen Blogs50plus: Es geht weiter

Natürlich möchte ich damit gern weitermachen, denn ich habe euch noch lange nicht alle „erwischt“ … Nur: Bei 326 Blogs wird es ziemlich schwierig, den Überblick zu behalten. Auch gibt es leider Blogs, die schon wieder von der Bildfläche verschwunden sind, neue kommen dazu – was schön ist! Kurz: Alles ist in ständiger Bewegung.

Darum hier jetzt mal als ganz offizielle Ankündigung: Ich beginne demnächst wieder bei „a“ in unserem alphabetischen Verzeichnis und schreibe nach und nach alle an, die noch nicht vorgekommen sind. Aus Erfahrung weiß ich: Auf diese Mails bekomme ich nicht immer Antwort. Darum kann es passieren, dass ich demnächst jemanden zum zweiten Mal anschreibe, der schon beim ersten Mal nicht antworten wollte – was natürlich euer gutes Recht ist. Bedeutet: Ich will dann bestimmt nicht „drängeln“, es ist keine böse Absicht, sondern schlicht der Tatsache geschuldet, dass ich mich an die erste Mail einfach nicht mehr erinnern kann. Schließlich geht die ganze Aktion bereits seit März 2016 …

Ihr dürft auch gern selbst aktiv werden

Wer dagegen den dringenden Wunsch hat, meine Fragen möglichst schnell zu beantworten, damit ich den Blog hier in meine „Impressionen“ aufnehmen kann, darf mich SEHR GERN einfach direkt anschreiben: autorin@unruhewerk.de. Würde mich freuen!

Übrigens: Wer das hier liest, bloggt, Lust auf mehr Sichtbarkeit hat, älter als 50 ist und das auch nicht verheimlichen will, kann sich nach wie vor kostenlos bei Blogs50plus anmelden – wenn das noch nicht geschehen ist. Wir freuen uns über alle , die mit uns unter Beweis stellen, dass mit uns – auch im Netz – durchaus zu rechnen ist! (Ausgenommen sind allerdings rein kommerzielle Blogs, die ihre wirtschaftlichen Interessen gar nicht mal offenlegen …)

Danke!

Dass das kostenlos überhaupt möglich ist, funktioniert übrigens nur darum, weil die selbstständige Grafikerin (die im „normalen Leben“ eine kleine Aachener Werbeagentur betreibt), Uschi Ronnenberg, sozusagen ehrenamtlich die „Technik-Tussi“ (= ihre eigenen Worte …)  von Blogs50plus ist, DANKE dafür, Uschi!!!


 

 

Ich freue mich, wenn ihr diesen Beitrag in die Welt tragt ... danke!

2 Gedanken zu „In eigener Sache: Impressionen der Blogs50plus

  1. das UNRUHEWERK finde ich sowieso eine geniale sehr passende Überschrift zu deiner Themengestaltung, ich lese oft, nicke, lächle beifallheischend,
    guter Punkt“ denke ich dann wenn du wieder den Nagel auf den Kopf triffst“:
    Ü 50 + Plus hat ganz viel zu sagen doch viele trauen sich nicht zuzugeben wie alt sie sind…
    der Rest der Welt fragt sich: warum ist das so…?

    Ü 50 + Plus wird laut – endlich, denn nicht nur den JUNGEN gehört die welt…lächelt angelface…dir einen lieben Gruß und vielen Dank für die oft tollen Themen…an die sich oftmals keiner sonst herantraut!
    l

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.