Durchsuchen nach
Schlagwort: Fluchtgeschichten

Ilija Trojanow – Nach der Flucht. Meine ultimative Leseempfehlung zum Thema

Ilija Trojanow – Nach der Flucht. Meine ultimative Leseempfehlung zum Thema

Ilija Trojanow wurde 1965 geboren und hat schon viel erlebt. Der als Kind mit seinen Eltern aus Bulgarien Geflüchtete hat unter anderem in Deutschland, Kenia, Paris, Bombay, Wien und Kapstadt gelebt. Der Mann hat vieles angestoßen, ist offensichtlich immer wieder aufgebrochen – und bleibt doch wie die meisten Menschen mit Fluchtgeschichte immer auf der Suche. Nach? Ja, nach was? Da fängt es schon an. Mir fällt es schwer, in solchen Zusammenhängen das Wort „Heimat“ zu benutzen. Oder gar „Angekommensein“. Dafür…

Weiterlesen Weiterlesen

„Erleichterter Familiennachzug“ in der Praxis. Ein Buchtipp

„Erleichterter Familiennachzug“ in der Praxis. Ein Buchtipp

Biggi Mestmäcker kenne ich als Textkollegin schon ein Weilchen. Ich habe auch – eher mit halbem Auge – verfolgt, wie sie immer wieder auf Facebook und woanders darüber berichtete, wie sie „über den Tellerrand“ kochte… Fotos von leckerem Essen, immer multinational. Kein Wunder, geht es doch hier um eine gemeinnützige Organisation, die „ohne Vorurteile für ein neues Miteinander zwischen Geflüchteten und Beheimateten“ kocht, isst, Gemüse schnippelt, voneinander lernt, lacht, sich austauscht. Das gefiel mir. Biggis Essensberichte und -fotos handelten oft…

Weiterlesen Weiterlesen