Browsed by
Kategorie: Erfahrung

Weil wir es verdient haben: Zeit für Rosen. Der Blog von Astrid Sievers

Weil wir es verdient haben: Zeit für Rosen. Der Blog von Astrid Sievers

Wie alle hier Vorgestellten, ist auch die „Zeit für Rosen“ auf der Plattform www.blogs50plus.de vertreten. Betreiberin Astrid Sievers skizziert ihren Blog dort so: „Ein Blog über die Interessen und das Lebensgefühl der Generation 50plus. Die Beiträge erscheinen in den Kategorien Lebensgefühl, Wohlbefinden, Miteinander, Inspiration und Entdeckungen. Die Kategorie Arbeitswelt ist in Planung.“ Was mir sehr gut gefällt, ist schon mal die Begründung für die Titelwahl: „Für mich lag es auf der Hand, die Best-Ager-Welt mit einer Zeit für Rosen zu verbinden:…

Weiterlesen Weiterlesen

Barrierefreie Kommunikation einer „Ökotante“: Clia Vogel

Barrierefreie Kommunikation einer „Ökotante“: Clia Vogel

Clia Vogel bloggt über Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit in der Kommunikation wie im Leben. Die leidenschaftliche Porträtschreiberin ist seit Jahrzehnten eine eingefleischte „Ökotante“ (ihre eigenen Worte …) sowie Anhängerin des integralen Welt- und Menschenbildes. Clias Webseite – inklusive Blog – findet ihr hier Und wie inzwischen rund 300 andere, ist auch Clia Vogel Mitglied der kostenlosen Plattform von www.blogs50plus.de, darum stelle ich sie hier kurz vor. Wer selbst Lust und altersmäßig Grund hat, Mitglied in dieser kleinen, feinen Bloggergemeinschaft zu werden:…

Weiterlesen Weiterlesen

Aus meiner Arbeitswelt 50plus: Unterwegssein, immer wieder neu gelernt

Aus meiner Arbeitswelt 50plus: Unterwegssein, immer wieder neu gelernt

„Seit ich selbstständig bin, erfinde ich mir meine Jobs quasi im Akkord permanent aus dem Nichts, immer wieder neu und so, wie es mir entspricht.“ Das schrieb ich neulich sinngemäß einer Mitbloggerin. Und es stimmt: Nichts ist sicher, kaum etwas läuft so, wie ich es mal geplant hatte. Das ist ein ständiger Spagat zwischen dem Festhalten an dem, was ich kann, was mich interessiert – und an den Chancen und Veränderungen von Markt und Kund/innen. Hat das was mit dem…

Weiterlesen Weiterlesen

„Ich entwickle mich weiter“ – die Blogs der Bettina Schöbitz

„Ich entwickle mich weiter“ – die Blogs der Bettina Schöbitz

Bettina Schöbitz betreibt mehrere Blogs: Mit dem Blog unter ihrem eigenen Namen wendet sie sich an ziemlich viele Menschen, denn „Frauen und Männer und bis zu sechs Generationen treffen im Berufsleben aufeinander. In diesem Business-Blog geht es rund um alle Themen, die Menschen und Unternehmen erfolgreicher im Miteinander machen. Über Generationen und Geschlechter hinweg. Zudem geht es um eine für die Zukunft förderliche Reputation und unternehmerischen Erfolg.“ Genau darüber bloggt sie unter https://bettinaschoebitz.de/blog/ Und dann gibt es noch den, ähm, das…

Weiterlesen Weiterlesen

„Erfolg ist für mich sehr wichtig“: Wiggerls World kurz vorgestellt

„Erfolg ist für mich sehr wichtig“: Wiggerls World kurz vorgestellt

Michaela Amann schreibt über https://wiggerlsworld.wordpress.com: „Schwerpunkte meiner Aktivitäten sind: Reisen, Rezepte, Beauty, Fashion und lustige Elchgeschichten (es handelt sich hierbei um Stoff-Elche). Ich bin eine junggebliebene 52-jährige, die dem Leben die schönen Seiten abgewinnt. “ Dazu gehört auch mal ein längerer Beitrag über das Glück und noch viel mehr … Ich habe sie für eine Österreicherin gehalten – ganz falsch! Darum hier die Korrektur: Sie ist ein „waschechtes Münchner Kindl“! Und wie inzwischen rund 300 andere auch Mitglied auf der kostenlosen…

Weiterlesen Weiterlesen

Ab ins Wohnprojekt! Wohnträume werden Wirklichkeit. Mit unserer Hilfe!

Ab ins Wohnprojekt! Wohnträume werden Wirklichkeit. Mit unserer Hilfe!

„Ich träume nicht nur vom zusammen Wohnen, sondern auch davon, dass jede/r Einzelne sich selbst verwirklichen und entfalten und gleichzeitig Teil einer Gemeinschaft sein kann!“ Das sagt Lisa Frohn, deren Buch #Ran ans Alter ich schon so großartig fand – nachzulesen hier.   Wohnträume und das Älterwerden … Und jetzt schreibt die Frau, die auch Mitglied der Plattform Blogs50plus ist (ihre Webseite Werkstatt für miteinander hier), ein weiteres Buch. „Ab ins Wohnprojekt! Wohnträume werden Wirklichkeit“, so der Titel. Doch das…

Weiterlesen Weiterlesen

Über den Blogrand geguckt: Die Texthandwerkerin im Interview mit tredition

Über den Blogrand geguckt: Die Texthandwerkerin im Interview mit tredition

Das Unruhewerk ist mein virtuelles „Zuhause“. Hier erzähle ich auch mal Persönlicheres, zum Beispiel, wie sich das mit meiner Selbstständigkeit entwickelt hat, welche Hürden der berufliche Neustart mit 50plus mit sich bringt … Das war weiß Gott nicht immer einfach. Aber als der Selfpublishing-Dienstleister, mit dem ich zusammenarbeite, wenn ich Autorinnen und Autoren beim Büchermachen begleite (tredition aus Hamburg) mich um ein Interview bat – und das auch noch ein richtig „dickes Ding“ wurde, da fühlte ich mich schon sehr…

Weiterlesen Weiterlesen

Impressionen Blogs50plus – Stand der Dinge

Impressionen Blogs50plus – Stand der Dinge

Manchmal ist die erste Idee ja doch nicht die allerbeste … Als ich damit angefangen habe, all den auf der Plattform www.blogs50plus.de Versammelten meinen kleinen Fragebogen zu schicken, hielt ich es für eine charmante Idee, das Ganze „Impressionen Blogs 50plus“ zu nennen. Wohl wissend, dass in den meisten Fällen die Bezeichnung „Porträt“ einfach zu hoch gegriffen wäre: Viele dieser Bloggerinnen und Blogger und auch deren Blogs sind einfach viel zu  spannend und facettenreich, als dass sich das einfach mit einem simplen…

Weiterlesen Weiterlesen

„Ich dachte, älter werden dauert länger“: Buchempfehlung

„Ich dachte, älter werden dauert länger“: Buchempfehlung

Die wichtigste Information – jedenfalls für mich – steht immer am Anfang jeden Kapitels rechts oben auf der Seite: Heike oder Lucinde? Lucinde ist die, der Zahlen, die mit „5“ beginnen, so ganz und gar nicht in die Tüte, auf die Geburtstagstorte oder sonstwohin kommen sollen. Dumm nur, dass ihren Ehemann das weniger zu stören scheint – der will demnächst ganz ungeniert seinen 50. Geburtstag feiern. Zu dem Lucinde (auf dem Foto die, die hinten steht)  ihm eine Rede halten will…

Weiterlesen Weiterlesen

Rastlos im Beruf, ratlos im Ruhestand? Ein Buchtipp

Rastlos im Beruf, ratlos im Ruhestand? Ein Buchtipp

Ich finde ja, dass bei jedem Buch eine der wichtigsten Fragen lautet: Weiß der Autor, wovon er da spricht? Kennt die Autorin die Milieus, in denen die Handlung angesiedelt ist? Natürlich lässt sich reine Fiktion – wie der Name ja schon sagt – auch vollständig erfinden. Doch selbst dann werden Autor/innen immer durch den Text „schimmern“ … Noch wichtiger werden meine ersten Fragen bei jedem Sachbuch, auch und gerade, wenn Autor/innen neben allen notwendigen Fakten immer mal wieder von sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine Blog-Liebesgeschichte! Vera Gold – noch eine Impression aus dem Bloggerleben 50plus

Eine Blog-Liebesgeschichte! Vera Gold – noch eine Impression aus dem Bloggerleben 50plus

Über ihren Blog, der ganz einfach ihren Namen trägt, schreibt Vera Gold: „Knapp an die 60 und schon lange grauhaarig, schreibe ich in meinem Blog über Alltägliches, Garten/Natur, meine Tiere und Kreatives. Die Kreativität gehört in meinen Alltag und mittlerweile traue ich mich auch, sie zu zeigen. Ich möchte anderen gerne Mut machen, nicht alles perfekt machen zu müssen und sie dazu inspirieren, (wieder) kreativ zu sein.“ Dass daraus eine offenbar eine echte Liebesgeschichte wurde, verrät sie uns hier –…

Weiterlesen Weiterlesen

Freiheit?! Ja! Ich möchte immer auf dich zurennen!

Freiheit?! Ja! Ich möchte immer auf dich zurennen!

Dieser Text ist ein Impuls, dem ich unmöglich widerstehen konnte. Ausgelöst hat ihn Susanne Ackstaller – es geht um #texterellagoesirland, konkreter Auslöser war das hier. Liebe Susi, Freiheitsvogel, texterella! Du hast es mal wieder geschafft! Es ist schon ein seltsam Ding im Leben: Immer wieder begegnen einem Menschen, denen will man geradewegs in die Arme rennen, mit ihnen durch die Welt toben, Dinge auf den Kopf stellen – oder wenigstens unordentlich Gewordenes wieder gerade rücken …. Zum Beispiel die Dumpingpreise…

Weiterlesen Weiterlesen

Hat jemand Interesse? Ich biete einen ganzen Coaching-Tag für (angehende) Autor/innen

Hat jemand Interesse? Ich biete einen ganzen Coaching-Tag für (angehende) Autor/innen

Eure Beiträge zu meiner Blogparade rund um das Schreiben haben mir gezeigt: O ja, das Schreiben spielt für viele von euch einen nicht ganz unwichtige Rolle im Leben. Und dazu muss man das noch nicht einmal – wie ich – beruflich betreiben. Darum hier noch ein kleiner Hinweis aus meinen Angeboten  – ja, wer will, darf das durchaus auch als Eigenwerbung sehen … Manchmal erlaube ich mir das einfach. Wenn ich finde: das passt. Und genau das denke ich im…

Weiterlesen Weiterlesen

Christine Radomsky bloggt als SinnCoach – speziell für „lebenserfahrene“ Menschen

Christine Radomsky bloggt als SinnCoach – speziell für „lebenserfahrene“ Menschen

Christine und Michael Radomsky „firmieren“ mit ihren Trainings- und Coaching-Angeboten im Netz unter https://alcudina.de, Christine nennt ihren Blog nach dem wohl wichtigsten Aspekt ihrer Arbeit „SinnCoach“ und fragt in ihrer Selbstdarstellung: „Bist du lebenserfahren und hast noch so viel vor? Willst du berufliche Veränderungen ab der Lebensmitte entspannt und sinnerfüllt meistern? Suchst du Impulse für Selbstführung und lebenslange persönliche Entwicklung?“ Dabei geht es beispielsweise um das „Abenteuer Ruhestand“ und andere berufliche und/oder persönliche Veränderungen. Selbstverständlich ist „SinnCoach“ auch auf der Plattform…

Weiterlesen Weiterlesen

Blogparade: 50plus-Blogger/innen – hilft euch das Schreiben? Wenn ja, wobei?

Blogparade: 50plus-Blogger/innen – hilft euch das Schreiben? Wenn ja, wobei?

Mir hilft das Schreiben sehr oft, mich zu sortieren. Manchmal verwirrt es mich aber auch: wenn ich mir zu viel vornehme, mit mehreren Textanfängen dasitze und nicht mehr weiß, wie ich die alle zu Ende bringen soll wenn ich beim Schreiben feststelle: „ups, ich dachte, das ist mein Thema – in Wirklichkeit verbirgt sich dahinter aber ein ganz anderes.“ Und vielleicht bin ich noch gar nicht bereit, mich darauf einzulassen. Manchmal fange ich dann an, ziemlich „rumzueiern“, merke aber dann…

Weiterlesen Weiterlesen

Sabine Ibing: Autorin, Buchbloggerin. Und 50plus

Sabine Ibing: Autorin, Buchbloggerin. Und 50plus

Wenn ich heute in meiner kleinen Reihe der „Impressionen Blogs50plus“ die Schweizerin Sabine Ibing kurz vorstelle, dann ist das eine Art Premiere: Ihr Blog ist Autorenseite und Literaturblog. Auf der Plattform Blogs50plus schreibt sie über sich: „Ich bin Jahrgang 1959, Schriftstellerin und Publizistin. Auf meiner Autorenseite betreibe ich einen Literaturblog mit Rezensionen und Interviews aus der Literaturwelt. Auch meine Bücher handeln von Menschen über 50. „Frau mit Grill sucht Mann mit Kohle“, Sie ist am Anfang vom Buch Ende 40…

Weiterlesen Weiterlesen

Susanne Hagedorn: „Gib dir, was du brauchst!“

Susanne Hagedorn: „Gib dir, was du brauchst!“

Susanne Hagedorn bloggt als Ernährungsberaterin unter dem Motto „Gib dir, was du brauchst“. Sie ist selbstständig als Diätassistentin und schreibt über sich auf unserer Plattform Blogs50plus: „Ich bin Diätassistentin und das schon seit 37 Jahren und  liebe meinen Beruf. Ich schreibe über meine Erfahrungen, Erlebnisse, Kontakte … halt alles, was mein Leben in diesem Beruf so interessant macht.“ Und hier ein paar Impressionen von dem Menschen hinter diesem Blog:   Hallo Susanne, seit wann bloggst du denn schon? Seit April…

Weiterlesen Weiterlesen

Alles Gute – für jetzt, dieses und nächstes Jahr!

Alles Gute – für jetzt, dieses und nächstes Jahr!

  Zuerst einmal natürlich: Liebe Leute, ich wünsche euch die schnuckligsten, leuchtendsten, friedlichsten Weihnachtstage ever! Und dann: Einen super guten Start in ein sehr feines Neues Jahr! In dem wir uns dann wieder sehen – vielleicht sogar beim Treffen der 50plus-Blogger/innen in München? Mehr Infos bald hier … Wenn nicht, lesen wir weiter voneinander, ja? Ganz herzlichen Dank für eure Treue, eure Anregungen, für euer Da-Sein und So-Sein!!! Thematisch ähnliche Beiträge: Grannies als aupairs unterwegs in aller Welt. Eine gute…

Weiterlesen Weiterlesen

„Literarische Delikatessen“ mit der Post: Nessa Altura

„Literarische Delikatessen“ mit der Post: Nessa Altura

Der Blog von Nessa Altura ist Teil ihres Angebots Autorenexpress. Und das sind „Geschichten, aber anders“: Aus ihrer Manufaktur kommen „kleine literarische Delikatessen, die ich Ihnen oder Ihren Lieben schicke. Kosten Sie davon: Texte mit Sahnehäubchen! Briefromane im Abo, Kurzgeschichten zum Abonnieren oder Urlaubslektüre vom Sand und Schnee bis hin zu Fernreisen.“ Und außerdem ist die Frau, die schon zahlreiche Bücher (mit-)verfasst hat, auch auf der Plattform Blogs50plus vertreten – darum möchte ich hier ein klein wenig mehr über Nessa…

Weiterlesen Weiterlesen

Lasst uns reden!!! Buchmesse Frankfurt und Orbanism-Award 2017

Lasst uns reden!!! Buchmesse Frankfurt und Orbanism-Award 2017

Es ist ja immer so: Wo viel Licht ist, da ist auch viel Schatten … Und auf der Buchmesse 2017 in Frankfurt war gigantisch viel Licht – das strahlte vermutlich weniger von den Glühbirnen als mehr von all den tollen Autor/innen, Büchern, Aussteller/innen und Messe-Menschen ab. Meistens jedenfalls. Fazit des ARD-Magazins „Titel, Thesen, Temperamente“ am Sonntag Abend: Schon lang nicht mehr seien so viele spannende Bücher auf der Frankfurter Buchmesse zu finden gewesen. Gut möglich, obwohl: Die Jahre vorher waren…

Weiterlesen Weiterlesen

Opas Blog: für Generationen bloggen

Opas Blog: für Generationen bloggen

Von Opa sieht man auf seiner Webseite nur den Hinterkopf. Doch sein Anliegen hat ein klares Profil: „Im Verhältnis der Generationen bleiben viele Geschichten und Gefühle auf der Strecke des Alltags. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen.“ Darum heißt seine Webseite kurz, knapp und treffend Opas Blog, Untertitel: „Gedanken eines Großvaters“. Dieser Opa ist bloggt und kommuniziert sehr professionell, kocht gern selbst, bringt vielleicht noch lieber Kindern das Kochen bei – und Opas Kochbuch wächst…

Weiterlesen Weiterlesen

Arbeitslosigkeit 50plus, Bürgerbeteiligung und mehr: Platz nehmen mit Michaela Ziegler

Arbeitslosigkeit 50plus, Bürgerbeteiligung und mehr: Platz nehmen mit Michaela Ziegler

Ausnahmsweise zitiere ich mal nicht aus der Selbstbeschreibung, die diese Bloggerin 50plus in der Plattform www.blogs50plus.de hinterlassen hat (wo sie natürlich auch vertreten ist – sonst würde ich sie hier nicht vorstellen…) Nein, Michaela Ziegler hat sich in der österreichischen Welt der Frau so wunderbar selbst präsentiert, dass ich lieber daraus zitiere: „gut ausgebildet, arbeitssuchend und alleinstehend – das bin ich. Das könnte jetzt deprimierend sein, stimmt. Aber… Nach einem Lebens- mit gleichzeitigem Knochenbruch hat sich mein Leben vor einigen Jahren…

Weiterlesen Weiterlesen

„Regenbogen und Freundentränen“ – auch ein Blog 50plus

„Regenbogen und Freundentränen“ – auch ein Blog 50plus

Regine ist Frau Holle 52 und bloggt über „Regenbogen und Freundentränen“, Untertitel: „Von innen nach außen und von außen nach innen. Texte und Fotos“. Zwei Protagonisten tauchen da immer mal wieder auf: Frau Holle und dem kleinen Frosch Misi…. Regine ist – wie alle der hier vorgestellten Bloggerinnen und Blogger – auch auf der Plattform www.blogs50plus.de vertreten. Die kostenlose Präsenz auf dieser Plattform steht übrigens allen Menschen offen, die bloggen, über 50 sind – und das auch irgendwie wenigstens einmal thematisieren…….

Weiterlesen Weiterlesen

Beruflicher Neustart mit 50plus: Mein Selbstbild ist das A und O

Beruflicher Neustart mit 50plus: Mein Selbstbild ist das A und O

Vorweg Ich muss mich bei all denen entschuldigen, die diesen Beitrag schon kennen… Ja, er stand schon mal online. Vor etwa anderthalb Jahren. Aber ich merke, wie ich mich immer wieder auf diese kleine Serie „beruflicher Neustart mit 50plus“ beziehe, wie ich Menschen zu Dingen informieren muss, die ich schon mal online stehen habe. Da finde ich es erlaubt, nach so langer Zeit mal wieder was Altes rauszukramen…. An alle Neu-Leser/innen also: herzlich willkommen. An alle, die jetzt zu gähnen…

Weiterlesen Weiterlesen

Bloggen, Sport und Wellness gegen Brustkrebs: Andrea Voß

Bloggen, Sport und Wellness gegen Brustkrebs: Andrea Voß

Liebe Andrea, seit wann bloggst du? Ich blogge seit dem 8. Dezember 2014. Mein Blog: „Leben mit Brustkrebs.“   Gab es eine „Initialzündung“ zum Start deines Blogs? Wenn ja: Was war das? Im April 2014 bin ich an Brustkrebs mit Knochenmetastasen erkrankt. Das musste ich zuerst einmal akzeptieren, und bin zum Anfang in ein ziemlich tiefes Loch gefallen. Die Diagnose war so tiefgreifend, so dass ich danach mein ganzes Leben neu auf den Kopf gestellt habe. Ich habe in der…

Weiterlesen Weiterlesen

Blogparade: Mein Sommer. Zwischen Brotjob, Kultur und Wutanfällen

Blogparade: Mein Sommer. Zwischen Brotjob, Kultur und Wutanfällen

Mein Sommer 2017? Tja. Erst hab ich ferngesehen. Barbara Schöneberger fragt: „Kommt nur mir das nur so vor – oder ist die Sonne in diesem Jahr wirklich viel aggressiver als sonst?“ Eifriges Nicken der Talkgäste. Mir fällt ein Stein vom Herzen: Liegt es also doch nicht nur an meinem Älterwerden, dass ich in diesem Jahr die Sonne regelrecht flüchte. Ist mir zu heiß. Viel zu heiß. Darum bin ich auch kein bisschen sauer darüber, dass ich den Sommer im Büro…

Weiterlesen Weiterlesen

Dialog: Claudia Klinger und ich über Kostenloskultur, Altersarmut und mehr…

Dialog: Claudia Klinger und ich über Kostenloskultur, Altersarmut und mehr…

Die von mir sehr geschätzte Bloggerin und Webdesignerin Claudia Klinger hat mir auf meinen letzten Beitrag „Vom (Un-)Wert der Arbeit“ einen so ergiebigen Kommentar geschrieben, dass ich den Dialog mit ihr gern hier im Blog fortsetzen möchte… Es geht um „Kostenloskultur“, Ehrenamt und alles dazwischen… Online wie im realen Leben. Claudia sagt: „… Zum Glück bedeutet mir materieller Wohlstand nicht viel – wobei das natürlich relativ ist, verglichen mit vielen Menschen auf dieser Welt gehts mir ja blendend. Dennoch: wenn…

Weiterlesen Weiterlesen

Vom (Un-)Wert der Arbeit….

Vom (Un-)Wert der Arbeit….

Unsere Arbeitswelt ist im Wandel…. Sagen alle. Stimmt auch. Ist aber noch viel zu vorsichtig formuliert. Ich denke: Sie bricht grad vollständig zusammen. Und das hat schrecklich viele Faktoren – und noch schrecklichere Auswirkungen. Die haben alle eine andere Geschichte, andere Ursachen. Meist liest man ja nur von jeweils einem Aspekt. Diese Aspekte aber summieren sich auf eine Weise, die mir große Angst macht: Wer über 45 ist, findet nur selten wieder eine neue Anstellung. Seit Jahrzehnten schon gilt: massiver…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Mainzauber von Elke Heinze

Der Mainzauber von Elke Heinze

Auf www.blogs50plus (wo wir uns alle versammelt haben und jederzeit gern jede/r kostenlos dazu kommen darf, wer bloggt, 50plus ist und das auch irgendwie thematisiert) sagt Elke Heinze über ihren Blog: „MainZauber verbindet nach einem Relaunch den früheren Blog gleichen Namens mit meinem alten Autorenblog. Ich blogge über Frankfurt und Rhein-Main, über meine Hobbys (Garten, Fotografie, Natur und vieles mehr) und über meine Tätigkeit als Autorin und Bullet-Journalistin. MainZauber enthält eine ausgewogene Mischung aus eigenen Fotos und viel Information.“ Hallo…

Weiterlesen Weiterlesen

fortyfiftyhappy: Älterwerden mit Stil, Charme und Selbstbewusstsein

fortyfiftyhappy: Älterwerden mit Stil, Charme und Selbstbewusstsein

„Wir alle werden älter, so ist nun mal das Leben. Aber wir Frauen von heute altern mit Stil, Charme und einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein. Und was ist mit Minirock, Lederleggins und Botox? Ja klar, warum denn nicht“, schreibt Birgit Bergmann über ihren Blog fortyfiftyhappy.de. Und über sich selbst: „Geboren bin ich Mitte der 60er Jahre. Ich habe Pagenschnitte und Dauerwellen, grellbunte Latzhosen und Rüschenblusen überstanden, zu `99 Luftballons´ getanzt, gegen Atomkraft demonstriert und im Aerobic-Kurs geschwitzt. Und jetzt, im Jahr…

Weiterlesen Weiterlesen

„Ich habe alles selbst gemacht!“ Oder der 50plus-Modeblog der Martina Schober

„Ich habe alles selbst gemacht!“ Oder der 50plus-Modeblog der Martina Schober

Martina Schober lebt in Wiener Neustadt und schreibt über ihren Blog „m-iwear ist ein Fashionblog, der der erwachsenden Frau zeigen möchte, dass in der Mode alles erlaubt ist. Ganz nach dem Motto: Getragen wird was gefällt.“ Das steht auf der Plattform der Blogs50plus – auf der sie neben mehr als 200 anderen vertreten ist – und bei der sich übrigens noch immer all jene kostenlos anmelden können, die 50plus… sind, diese Tatsache nicht völlig negieren und einen Blog betreiben. Ich…

Weiterlesen Weiterlesen

„Erleichterter Familiennachzug“ in der Praxis. Ein Buchtipp

„Erleichterter Familiennachzug“ in der Praxis. Ein Buchtipp

Biggi Mestmäcker kenne ich als Textkollegin schon ein Weilchen. Ich habe auch – eher mit halbem Auge – verfolgt, wie sie immer wieder auf Facebook und woanders darüber berichtete, wie sie „über den Tellerrand“ kochte… Fotos von leckerem Essen, immer multinational. Kein Wunder, geht es doch hier um eine gemeinnützige Organisation, die „ohne Vorurteile für ein neues Miteinander zwischen Geflüchteten und Beheimateten“ kocht, isst, Gemüse schnippelt, voneinander lernt, lacht, sich austauscht. Das gefiel mir. Biggis Essensberichte und -fotos handelten oft…

Weiterlesen Weiterlesen

Frau Sabienes Ziel: noch mit 95 regelmäßig bloggen. Schafft sie!

Frau Sabienes Ziel: noch mit 95 regelmäßig bloggen. Schafft sie!

„Frau Sabienes ist der Blog für die Frau in den besten Jahren. Ich thematisiere hier alles rund um Schönheit, Mode, Gesundheit, Frauenrechte und Kultur“, so stellt sich Sabine Schmelmer auf unserer Plattform Blogs50 plus vor. Da kann sich übrigens immer noch jeder (ja, auch Männer!) kostenlos anmelden, der bloggt, über 50 ist – und das wenigstens ansatzweise ab und zu auch mal thematisiert… Hier habe ich mir vorgenommen, nach und nach kleine Impressionen zu den Menschen hinter diesen Blogs zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Unruhewerk im Blick von anderen: Von Neugier und Gelassenheit

Unruhewerk im Blick von anderen: Von Neugier und Gelassenheit

Das Unruhewerk war in der Zeitung: Die jüngste Regional-Ausgabe des DJV-Magazins für Nordrhein-Westfalen (DJV steht für Deutscher Journalisten-Verband) beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema „lebenslanges Lernen“. Wie die Digitalkompetenz dabei „mitwächst“ und vor allem die „Neugier und Gelassenheit“, die es dazu braucht, stehen im Fokus des fundierten Beitrags von Bettina Blaß. Und da ich ja auch immer noch als freie Journalistin arbeite, hat sie auch mich zum Thema interviewt. Auf mich aufmerksam geworden sei sie – sagte sie mir am…

Weiterlesen Weiterlesen

„Noch einmal ist alles offen“ – das Älterwerden als Geschenk & Chance zum Aufbruch. Eine Buchempfehlung

„Noch einmal ist alles offen“ – das Älterwerden als Geschenk & Chance zum Aufbruch. Eine Buchempfehlung

Was passiert, wenn jemand mit viel Lebenserfahrung, Neugierde, Optimismus und einem extrem offenen Blick ein Buch über ein Thema schreibt, um das andre lieber einen großen Bogen machen – sagen wir: über das Alter(n)? Und dabei weder Demenz noch Tod, weder Spiritualität noch Pflegebedürftigkeit ausklammert?  Genau! Ein solches Buch macht fast von selbst Mut, öffnet den Blick und lässt Leserinnen und Leser selbst auf die Suche gehen, nach dem „Geschenk des Älterwerdens“. Fundament: Auseinandersetzung mit meiner Endlichkeit Wenn die Autorin…

Weiterlesen Weiterlesen

Bloggen mit Claudia Klinger…. Oder: Die Kunst des Alterns

Bloggen mit Claudia Klinger…. Oder: Die Kunst des Alterns

Ich wollte diesen Beitrag ursprünglich den „Kosmos der Claudia Klinger“ nennen. Doch ich vermute mal, wie bei jedem Menschen wird auch Claudia Klingers Kosmos vermutlich aus mehr als „nur“ ihren Blogs bestehen. Von denen rede ich aber hier. Sie allein sind aber wirklich schon eine Welt für sich…. Sieben an der Zahl. Und natürlich schreibe ich hier unter anderem deshalb von ihr, weil sie – Jahrgang 1954 – eine 50plusBloggerin ist. Und sich auch auf unsrer Plattform Blogs50plus angemeldet hat. Doch…

Weiterlesen Weiterlesen

Zweites Bloggertreffen 50plus in Köln: vergnüglich!

Zweites Bloggertreffen 50plus in Köln: vergnüglich!

„Ich bin die aus Freiburg“, sagte sie, als sie zur Tür reinkam. Was an sich schon bemerkenswert ist, denn Freiburg liegt etwa genauso weit von Köln weg wie die Heimatorte anderer, etwa Kiel oder das bayerische Landsberg. Noch bemerkenswerter ist ihr Faible für eine sehr exotische Sprache… Doch davon gleich mehr. Es war das zweite Treffen der mittlerweile über 200 Mitglieder der Plattform www.blogs50plus.de Und: Ja, wir waren nur Ladies, keine jünger als 50. Dass es nur Frauen waren, war…

Weiterlesen Weiterlesen

Noch ein „Frauenzimmer 50 plus“: Ursula Smigalski

Noch ein „Frauenzimmer 50 plus“: Ursula Smigalski

„In meinem Blog schreibe ich über alles, was für Frauen über 50 (nicht nur über 50) von Interesse sein könnte. Zu Themen wie Beauty, Gedankenhüpfer, Gesundheit, Lifestyle, Relax, Sonstiges und Travel berichte ich möglichst kurz und knapp über alles was mir über den Weg läuft. Geschichten aus meinem Leben gehören manchmal auch dazu.“ So weit Ursula Smigalskis Selbstbeschreibung…. Es geht um ihren Blog Frauenzimmer 50 plus. Und der ist auch auf der Plattform Blogs50plus zu finden – auf der sich übrigens noch…

Weiterlesen Weiterlesen

Auffindbarkeit, SEO und ein Vorschlag zur besseren Sichtbarkeit im Netz

Auffindbarkeit, SEO und ein Vorschlag zur besseren Sichtbarkeit im Netz

Dass, ob und wie „lebenslanges Lernen“ mit 50plus noch notwendig ist, darüber habe ich ja schon ein paar Beiträge geschrieben. Doch man kann das Thema netürlich unter vielen verschiedenen Aspekten sehen: Manche trainieren schlicht ihre geistige Fitness, anderen macht das Lernen einfach Spaß – und für wieder andere hängt das Lernen eng mit der beruflichen (Online-)Sichtbarkeit zusammen, für mich beispielsweise. Sichtbarkeit kann überlebensnotwendig sein Für mich als über 50-Jährige, die nun als selbstständige Kommunikationsfachfrau ein weiteres Mal in ihrem Leben…

Weiterlesen Weiterlesen

Blogs 50plus, diesmal: „geschmeidige Köstlichkeiten“ von Claudia on tour

Blogs 50plus, diesmal: „geschmeidige Köstlichkeiten“ von Claudia on tour

Claudia Braunstein hat gleich zwei Blogs: www.claudiaontour.com erzählt ihre „persönlichen Geschichten von unterwegs. In diesem Blog erscheinen regelmäßig Reiseberichte, Hotel- und Restaurantempfehlungen. Ausflüge und Insidertipps rund um Salzburg, besonders für Menschen 50+.“ So beschreibt Braunstein das Thema dieses Blogs auf  der Plattform Blogs50plus. Inzwischen nennt sie das Ganze allerdings eher ihren „Lifestyleblog“. (Nebenbei: Auf www.blogs50plus.de können sich weiterhin alle Bloggerinnen und Blogger kostenlos eintragen, die selbst in diesem Alter sind und das Thema „50plus“  wenigstens ab und zu mal thematisieren.)…

Weiterlesen Weiterlesen

Lebenslanges Lernen, Sichtbarkeit und berufliche Position mit 50plus

Lebenslanges Lernen, Sichtbarkeit und berufliche Position mit 50plus

Vor wenigen Wochen war ich auf einem kleinen, feinen barcamp des Netzwerks schreibender Frauen, dem texttreff. Und habe mich in der Vorstellungsrunde – wo man sich, angelehnt an Twitter, immer mit drei Hashtags (#) eigene Begriffe/Befindlichkeiten zuordnen muss – mal wieder mit „ständig im Umbruch“ geoutet. Ergebnis: Grinsen von mehreren Seiten… Lauter ebenfalls selbstständige Frauen um mich herum. Viele davon kennen das… Neugierde, Selbstpositionierung Ständig im Umbruch. Hat mit Alter nichts zu tun. Viel eher mit Neugierde. Und damit, die…

Weiterlesen Weiterlesen

„Die Kraft der Kriegsenkel“ – ein Buch, das wir uns selbst schenken sollten

„Die Kraft der Kriegsenkel“ – ein Buch, das wir uns selbst schenken sollten

Um es gleich zu sagen: Ich halte dieses Buch für ein ganz wunderbares Weihnachtsgeschenk. Und zwar eines, das wir alle uns selbst machen könnten, machen sollten. „Wir alle“ soll heißen: Wir über 50-Jährigen, genauer: „die 1950er bis 1980er Jahrgänge“. Denn wir sind die „Kriegsenkel“, an die sich Ingrid Meyer-Legrand in ihrem jüngsten Buch wendet. Wir sind als Kinder unserer „traumatisierten Eltern im diffusen Schatten des Nationalsozialismus aufgewachsen.“ Und viele von uns ahnten bislang schlicht nicht, wie sehr uns das geprägt…

Weiterlesen Weiterlesen

Agieren oder Reagieren? Führerschein mit 50plus…

Agieren oder Reagieren? Führerschein mit 50plus…

Es gab immer wieder Punkte in meinem Leben, an denen ich mich schrecklich darüber geärgert habe, dass ich mich in Ecken manövriert habe, aus denen heraus ich nur noch re-agieren konnte. Weil ich schon mit dem Rücken zur Wand stand. Nicht rechtzeitig genug agiert hatte, nicht aktiv genug geworden war. Ich glaube, das kennen viele… vermutlich mehr Frauen als Männer… Und was hat das jetzt mit dem Führerschein zu tun? Viel. Aus meiner Sicht jedenfalls. So ein Projekt wie „Führerschein…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Ferienfahrschule. Oder: mit 55 erstmals den Führerschein machen, Teil 2

Die Ferienfahrschule. Oder: mit 55 erstmals den Führerschein machen, Teil 2

Tja. Ich hatte mir vorgenommen: Wenn du schon so verrückt bist, mit 55 noch deinen Führerschein zu machen, dann stell es wenigstens so intelligent wie möglich an…. Intelligent, das war für mich: Eventualitäten einplanen, vorausschauend denken, persönliche Umstände einkalkulieren. War auch sicher nicht falsch, aber: erstens kommt es anders und zweitens als man denkt… Eventuell – nein: ganz sicher! – würde ich für das ganze Unterfangen länger brauchen, als überall vorgerechnet wird. Als Faustformel gilt: Man braucht das 1,3-Fache des…

Weiterlesen Weiterlesen

Älterwerden und blöde Fragen… Führerschein mit 50plus ?!

Älterwerden und blöde Fragen… Führerschein mit 50plus ?!

Egal, wo ich hinkomme, überall muss ich erst mal Fragen beantworten: Ja, warum haben Sie denn noch keinen?! Warum wollen Sie ihn denn jetzt noch machen?! (Das „jetzt noch“ mit skeptisch hochgezogenen Augenbrauen…) ER, das ist mein Führerschein. Den ich mit 55 Jahren noch machen will, zum ersten Mal, wohlgemerkt. Und diese zwei Eingangsfragen waren noch die harmloseren. Es kam auch: „Darf ich fragen, wie alt Sie sind?“ und: „Wollen Sie sich das wirklich antun?“ Oder: „Sie wissen schon, dass…

Weiterlesen Weiterlesen

UniScripta: Ein Kleinverlag, gegründet von Autor/innen des „dritten Lebensalters“

UniScripta: Ein Kleinverlag, gegründet von Autor/innen des „dritten Lebensalters“

Lustig finde ich es ja schon, wie die Zahl drei zur Zeit in Bezug auf Menschen über 50 allerorten variiert wird… Die Sache mit der „dritten Lebenshälfte“ (mehr dazu hier) leuchtet mir zwar immer noch nicht ein, das „dritte Lebensalter“ finde ich auch ein wenig seltsam, beinhaltet aber immerhin nicht gleich schon so einen dicken Rechenfehler. Aber seis drum – die Inhalte zählen. Und ich habe ein nettes Projekt gefunden, das ich euch kurz vorstellen möchte: Der UniScripta Verlag wurde im September…

Weiterlesen Weiterlesen

Beruflicher Neustart mit 50plus: Mein Weg

Beruflicher Neustart mit 50plus: Mein Weg

Das letzte „Kapitel“ meiner kleinen Reihe rund um den beruflichen Neustart mit 50plus hieß ja „in Schwierigkeiten.“ Und ich muss sagen: Liebe Leserinnen (ist da zufällig auch irgendwo ein Mann?), ihr habt mich überwältigt mit euren Reaktionen, eurer Ehrlichkeit, den Beispielen aus eurem eignen Leben – noch einmal ganz herzlichen Dank dafür! Ihr habt mich auch dazu gebracht, jetzt noch ein Kapitel einzuschieben, das ich so gar nicht geplant hatte. Aber mittlerweile glaube ich, dass ich euch das schulde. Darum…

Weiterlesen Weiterlesen

Social Media und ich…. eine Geschichte mit Happy End,  #webseidank!

Social Media und ich…. eine Geschichte mit Happy End,  #webseidank!

Es mag seltsam klingen, aber ich gehe seit rund 20 Jahren regelmäßig, vor allem natürlich beruflich, mit dem Internet um und hab es trotzdem geschafft, bis vor etwa vier Jahren einen riesigen Bogen um alle Social-Media-Kanäle zu machen: „Will ich nicht, brauch ich nicht!“  Und heute gilt meine größte Dankbarkeit im Netz der Tatsache, dass sich selbst eine so gravierende Fehleinschätzung problemlos korrigieren lässt – mit Hilfe einer Menge wunderbarer Menschen. Ein solcher Mensch ist der Grund dafür, dass ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Kreativität, Handschrift und meine Rolle als „Dolmetscherin“

Kreativität, Handschrift und meine Rolle als „Dolmetscherin“

Wir schreiben 1990-nochwas, das Jahrzehnt, das zumindest teilweise noch vom deutschen Boom der modernen, wilden Kunst der 80er Jahre profitiert. Mein Chef ist einer jener Galeristen, die in dieser Zeit zu den Stars der Kunstwelt zählten – und zwar völlig zu Recht: Hans-Jürgen Müller, Mitbegründer der Art Cologne, Autor des Buchs mit dem viel zitierten Titel „Kunst kommt nicht von Können“. Später geben wir gemeinsam Ausstellungskataloge heraus, verleihen Förderpreise an herausragende Künstler – etwa gemeinsam mit Bazon Brock -, werden…

Weiterlesen Weiterlesen

Was mich glücklich macht. Zum Beispiel meine Selbstständigkeit

Was mich glücklich macht. Zum Beispiel meine Selbstständigkeit

Dank an Peer Wandiger! Er hat zu einer Blogparade aufgerufen: „Seid ihr glücklich als Selbständige?“  fragt er da. Ich denke zwar, dass man Selbstständigkeit anders schreibt, aber antworten will ich ihm auf jeden Fall. Nein, eigentlich muss ich mich zuerst so einiges  fragen…. Bin ich krank? Bin ich krank? Keine Ahnung! Mit Sicherheit hab ich Visionen, halte die aber im Gegensatz zu Helmut Schmidt nicht für eine Krankheit. Vermutlich bin ich eine Scanner-Persönlichkeit: immer viel zu viele Ideen im Kopf und ziemlich viele…

Weiterlesen Weiterlesen

Wechseljahre – die unbekannte „Hitze“. Langsamer werden könnte helfen…

Wechseljahre – die unbekannte „Hitze“. Langsamer werden könnte helfen…

Wenn es EIN Thema gibt bei der Betrachtung des Älterwerdens, bei dem ich im Brustton der Überzeugung ausrufen möchte: „Ich weiß, dass ich nichts weiß!“, dann sind das die „Wechseljahre“. Erwischt es wirklich nur Frauen? Oder – abgeschwächt, anders, versteckter – auch Männer? Wann beginnt es, wie lang dauert es? Ich kenne eine 42-Jährige, die schier verzweifelt. Ich war 46, als es begann – und kein Arzt wollte mir glauben: „Sind Sie viel zu jung für! Hormomtest? Bringt nix: Was…

Weiterlesen Weiterlesen

Meine große Platsch-Parade! Aufruf an alle Handy-ins-Wasser-Fallenlasser/innen

Meine große Platsch-Parade! Aufruf an alle Handy-ins-Wasser-Fallenlasser/innen

Ich wusste ja immer: Ich bin eine Heldin. Und ich wusste auch: Das mit der ständigen Online-Erreichbarkeit wird mir schwer fallen…. Wobei ich allerdings mit ganz andren Gründen gerechnet habe als mit einem „Platsch“! Foto: www.123rf.com Ja, ich bin eine Heldin. Im ganz besonders spektakulären Handy-ins-Wasser-Fallenlassen. Station Nummer eins: Venedig. Ich steige aus dem Vaporetto, überschäumend vor Freude, jetzt hier in dieser Stadt zu sein. Atemlos vor Begeisterung, ein wenig taumelnd nach so viel Sonne im vollen Boot. Ganz die…

Weiterlesen Weiterlesen

Blick zurück nach vorn. Eine Liebeserklärung an Oostende

Blick zurück nach vorn. Eine Liebeserklärung an Oostende

Alles begann in den achtziger Jahren. Da saß ich voller Vorfreunde nächtelang im Zug, um von Stuttgart an die belgische Nordseeküste zu kommen, fast 700 Kilometer nach Oostende, der einzige durchgehende Zug fuhr um Mitternacht ab Stuttgart. Für mich war das eine andere Welt: die Fähren nach Dover verkehrten noch regelmäßig – riesige Pötte am Horizont, und in den Straßen echte Matrosen in weißen Uniformen…. Es gab Touristen und Durchreisende, manches war dreckig, vieles aufregend, kosmopolitisch – für damalige Verhältnisse….

Weiterlesen Weiterlesen

Beruflicher Neustart mit 50plus: in Schwierigkeiten

Beruflicher Neustart mit 50plus: in Schwierigkeiten

Beruflich neu starten mit 50plus… Das sagt sich so leicht. Aber es ist schwer. Verdammt schwer sogar. Denn zum einen haben viele der Betroffenen das unabwendbare Gefühl, „versagt“ zu haben, wenn sie in diesem Alter keinen festen Job (mehr) haben. Scheint es nicht so, als hätten alle andren Altersgenoss/innen ihre Schäfchen schon lang im Trockenen? War es nicht üblich, sich mit 50 zurückzulehnen und langsam anzufangen, die Früchte der bisherigen Arbeit zu ernten, zu genießen?! Sind wir „Versager“? Nein. So…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie viel Persönliches/Privates braucht und/oder verträgt ein Blog? Blogparade, alle Beiträge

Wie viel Persönliches/Privates braucht und/oder verträgt ein Blog? Blogparade, alle Beiträge

Ach Leute, ihr seid so toll!! Schon wenige Tage nach meinem Aufruf zur Blogparade habe ich so viele Reaktionen, tolle Texte, Gedanken und sogar gute Ratschläge für mich. Danke dafür! Wer mitmachen möchte: Ihr habt noch Zeit! Bis zum 31. Januar 2016 nämlich, Punkt Mitternacht ist Ende. Einladung zur Blogparade Wer nicht weiss, wovon ich hier rede: Der Originaltext und der erste Aufruf zur Blogparade steht hier. Und – nur als Anmerkung: Die Fragen im Text sind als Anhaltspunkte gedacht……

Weiterlesen Weiterlesen

Das Unruhewerk im Blick von anderen

Das Unruhewerk im Blick von anderen

Helmut Achatz hat auf vorunruhestand meine Aktion LiebsterAward50plus verlinkt. Und dort auch meine 11 Fragen beantwortet. Wer bei Xing angemeldet ist, könnte in der Gruppe Perspektiven Ruhestand – Zukunft der Generation 50plus die Diskussion darüber verfolgen, was denn ein „50plus-Blog“ eigentlich ist. Ihr müsstet euch in der Gruppe anmelden – je mehr, desto besser! Auf Facebook tauschen sich 50plus-Blogger in der Gruppe Older Audience – Bloggen für die Zielgruppe 50+ aus – auch ich. Weitere Teilnehmer sind gern gesehen…. Es…

Weiterlesen Weiterlesen

Tara! LiebsterAward50plus wird erstmals verliehen

Tara! LiebsterAward50plus wird erstmals verliehen

Endlich ist es so weit: Ich hab dem Liebsten Award ein paar Lachfalten verliehen, ihm zwei Buttons angesteckt und ein Herzchen mitgegeben…. Nein: Ich erlaube mir, ihn ein wenig zu modifizieren, damit er seine Tauglichkeit für uns, die 50plus-Blogger/innen, unter Beweis stellen kann. Im Kern hab ich die alte Award-Idee und ihre Spielregeln natürlich beibehalten. Danke, Notaufnahmeschwester! Der Reihe nach: Die Notaufnahmeschwester  hat mir am 27. Oktober 2015 um Punkt 11:30 Uhr einen Liebsten Award verliehen. Ich war und bin…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie ich Blogbeiträge schreibe. Altmodisch

Wie ich Blogbeiträge schreibe. Altmodisch

Nein, hier kommt keine Anleitung-in-7-Schritten-zum-King. Auch kein „So wirst du super erfolgreich!“ Ich will einfach nur mal erzählen, wie ich schreibe. Weil es so simpel ist. Und ein best-practice-Beispiel dafür, wie sich das „Handicap“, nicht mit Internet und Co. aufgewachsen zu sein, auf wundersame Weise in einen Vorteil verwandelt. Oder: Wie das Beste aus der Papier- und der PC-Welt zusammenkommen können. Handschriftliche Notizen müssen nur noch sortiert werden… Papier, Papier, Papier! Ja: Ich bin eine Papier-Fetischistin. Kein missglückter Ausdruck, auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Rampensau oder graues Mäuschen?

Rampensau oder graues Mäuschen?

Es ist schon länger her, da saß ich in einem gut besuchten Seminar. Wir sollten alle einen Test machen: „bin ich extrovertiert? Oder introvertiert?“ Es war kurz vor der Mittagspause. Und nach etwa zehn Minuten wussten alle anderen, ob sie eher „Rampensau“ oder „graues Mäuschen“ sind. Wussten sie vermutlich auch vor dem Test schon…. Ich dagegen war ziemlich gespannt auf das Testergebnis. Ich wusste es nämlich nicht. Irgendwann saß ich allein im Seminarraum. Die andren waren beim Mittagessen. Und ich…

Weiterlesen Weiterlesen